Holzbackofen: Unsere Top 3 mit Kaufberatung

Nils

Wer einen Holzbackofen kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 3 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Holzbacköfen am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Holzbackofen – unsere Top 3 im Vergleich

Platz 1: Burnhard Outdoor Pizzaofen

Der Outdoor Pizzaofen von Burnhard ist ein kleiner Edelstahl-Ofen, der in weniger als 10 Minuten eine Temperatur von bis zu 500° C erreicht. Der Pizzastein aus Cordierit nimmt die Wärme auf und speichert sie lange.

Vorteile
  • eignet sich für Pizza, Kuchen und Brot
  • integriertes Thermometer
  • Nachfüllschacht
  • 4 klappbare Edelstahlfüße
Nachteile
  • wenig Platz im Inneren

Kundenmeinungen

64% der Käufer sind aufgrund der Leistung und dem erzielten Ergebnis mit dem Ofen zufrieden. Nur 4% sind mit der Qualität nicht zufrieden.


Platz 2: TAINO Holzbackofen

Der TAINO Holzbackofen besteht aus Stahl mit einer hitzebeständigen Pulverbeschichtung, der mit Holz oder Holzkohle betrieben wird.  Der Ofen verfügt über eine separate Ofenklappe für die Brennkammer und einen Lüftungsschieber.

Vorteile
  • eignet sich für Pizza, Kuchen und Brot
  • integriertes Thermometer
  • Pizzastein und zwei Grillroste im Lieferumfang enthalten
Nachteile
  • kein Nachfüllschacht

Kundenmeinungen

63%  sind von dem Holzbackofen überzeugt, da das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und der Geschmack überzeugt. 12% sind mit dem Ofen nicht zufrieden, da er die Temperatur nicht gehalten hat.


Platz 3: Ramster Holzbackofen

Dieser Holzbackofen verfügt über zwei Backfächer. Das obere Fach ist mit einem höhenverstellbaren und verschiebbaren Spezialgewölbe ausgestattet. Das untere Fach eignet sich als reines Speicherfach.

Vorteile
  • eignet sich für Pizza, Kuchen und Brot
  • integriertes Thermometer
  • zwei Backfächer
Nachteile
  • Kein Nachfüllschacht

Kundenmeinungen

71% sind mit der Wärmespeicherung und der Ausstattung des Ofens zufrieden. Negative Bewertungen gibt es zu dem Produkt nicht.


Was ist ein Holzbackofen?

Den Holzbackofen bzw. ähnliche Konstrukte gibt es schon seit einigen tausend Jahren. Natürlich wurde das Konzept über die Jahre verfeinert. Ein häufiger Irrtum liegt in der Annahme, dass ein Holzbackofen aus Holz sein muss, wie man es von dem Steinofen kennt. Diese Art Backofen kann nämlich je nach Hersteller aus Stein oder auch Metall gefertigt sein. Der Name des Holzofens bezieht sich auf den Brennstoff, welcher zum Backen genutzt wird.

Wie funktioniert ein Holzbackofen?

Ein Holzbackofen besteht aus verschiedenen Komponenten. Es gibt ein Abteil, in dem das Holz verbrannt wird, was allgemein als Brenn- oder Feuerraum betitelt wird. Dann gibt es noch den Raum zum Backen. Dieser Bereich ist dafür da um Ihre Speisen zuzubereiten bzw. eben zu backen. Besonders beliebt sind hierbei Pizza, Brot oder auch Kuchen. Als letzten Bestandteil gibt es noch den Abzug für den Rauch oder einfach ausgedrückt der Schornstein. Weitere Ausstattungen wie ein Fach zum Warmhalten von Speisen und ähnliches können als Zusatzausstattung dabei sein. Durch die Verbrennung im Feuerraum entsteht im Ofen Strahlungshitze. Diese Hitze sorgt dafür, dass Speisen wie Pizza ihre typische Bräune erhalten. Man unterscheidet bei dieser Befeuerungen in  zwei verschiedene Arten:

Die direkte Befeuerung

Hierbei sind der Backbereich und der Raum für die Befeuerung nicht getrennt. Zunächst wird der Backofen vorgeheizt, dann wird der Bereich geräumt und gesäubert. Anschließend können die Rohzutaten in der Hitze zubereitet werden. Das Vorheizen muss hier entsprechend an die anschließend benötigte Backzeit angepasst werden.

Die indirekte Befeuerung

Im Gegensatz zur direkten Befeuerung sind bei dieser Art von Holzöfen der Brenn- und Backraum getrennt. Meist sind diese durch eine Trennplatte (z.B.: aus Edelstahl) separiert. Heißt auch, dass das Brandgut vor dem Backen nicht entfernt werden muss. Jedoch ist es so, dass der Ofen etwas länger zum Aufheizen benötigt. Diese Befeuerung ist so konzipiert, dass neben der Platte die Hitze auch den Rest des Backraumes erreicht. So vermeidet man, dass die Speisen nicht nur von unten gebacken werden.

Welches Holz sollte man im Holzbackofen verwenden?

Prinzipiell sind für die Verbrennung in dieser Art Ofen alle Arten von Holz geeignet. Wichtig ist, dass Sie als Anwender darauf achten, dass das Holz trocken und nicht behandelt ist. Ebenfalls sollten sie darauf achten, dass bei Nadelhölzern der Anteil an Harz so gering als möglich ist. Insbesondere für die direkte Befeuerung sollte man nur Holz verwenden, welches auch für Räucherung zur Verwendung freigegeben ist.

Welche Arten von Holzbacköfen gibt es?

Wie eingangs erwähnt können Holzbacköfen sowohl aus Stein, als auch aus Stahl bestehen. Im Inneren verbergen sich in den meisten Fällen besonders hitzebeständige Steinplatten. Als Beispiel ist hier der Schamottestein zu nennen, welcher ebenfalls über eine gute Wärmespeicherung verfügt. In Ausnahmefällen können kleinere Modelle auch gänzlich aus Stahl bestehen. Zusätzlich unterscheidet man wie bereits eingangs erwähnt in direkte und indirekte Befeuerung.

Was sollte man beim Kauf eines Holzbackofens beachten?

Zu aller erst ist zu überlegen, ob sie sich in den Fachhandel begeben, um sich dort beraten zu lassen oder ob sie den Weg über den Onlinehandel wagen möchten. Anschließend muss geprüft werden, wie viel Platz für den neuen Ofen zur Verfügung steht. Ist es sinnvoller ein Modell mit direkter oder indirekter Befeuerung zu wählen, ist ebenfalls eine Frage, die sie sich stellen sollten. Zu guter Letzt geht es natürlich auch um die Ästhetik, denn der Ofen sollte ja auch optisch glänzen. Schauen Sie außerdem nach eventuell benötigtem Zubehör. Beispielsweise haben einige Modelle eingebaute Thermometer, welche es dem Anwender ermöglichen deutlich präziser zu backen.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten