Satellitentelefon: unsere TOP 3 im Vergleich

Nils

Wer ein Satellitentelefon kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 3 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Satellitentelefonen am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Satellitentelefon: Unsere TOP 3

Platz 1: Inmarsat IsatPhone 2 Satellitentelefon

Das Inmarsat IsatPhone 2 Satellitentelefon beinhaltet viele praktische Eigenschaften. Das Satellitentelefon ist mit Bluetooth, Freisprechanlage, Voicemail, Messaging-Funktion und Email ausgestattet. Es besitzt eine leichte Bedienung und Registrierung. Auch wenn die Antenne verstaut ist, können Anrufe entgegen genommen werden. Zur Verfügung stehen 14 Netzwerke. Das Satellitentelefon ist robust und besitzt eine gute Empfangsqualität. Für Notfallsituationen sind ein Alert-Button, ein E-Kompass und ein Tracking-Button angebracht.

Vorteile
  • Bluetooth
  • Freisprechanlage
  • Voicemail
  • Messaging-Funktion
  • Email
  • 14 Netzwerke
  • Alert-Button
  • E-Kompass
  • Tracking-Button
Nachteile
  • Keine Kopfhörer

Kundenmeinungen

Rund 95% der Kunden sind zufrieden mit dem Kauf des Satellitentelefons. Sie sind von der Schnelligkeit und von der Kompaktheit überzeugt. Die anderen beschweren sich über das Aktivieren der SIM-Karte.


Platz 2: Iridium Extreme Satellitentelefon

Das Iridium Extreme Satellitentelefon besitzt über einen integrierten Lautsprecher sowie einen Kopfhörer. Über das Satellitentelefon kann man über die SMS- oder Email-Funktion in Kontakt mit den Liebsten bleiben. Das Senden und Empfangen hängt von der Kompatibilität des Mobilfunknetzes ab. Zusätzlich besitzt das Iridium Extreme einen Notfallknopf. Das Satellitentelefon ist schlagfest, staubdicht und beständig.

Vorteile
  • Lautsprecher
  • Kopfhörer
  • SMS-Funktion
  • Email-Funktion
  • Notfallknopf
  • Schlagfest, staubdicht und beständig
Nachteile

 

Kundenmeinungen

Ungefähr 84% der Kunden sind mit dem Erwerb des Satellitentelefon glücklich. Sie sind von den Funktionen und von der Verarbeitung überzeugt. Zu den negativen Bewertungen gibt es keine Bewertungen.


Platz 3: Thuraya XT-Lite Satellitentelefon

Das Thuraya XT-Lite Satellitentelefon ist mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet. Mit dem Satellitentelefon kann mit dem Satellitenmodus telefoniert und SMS geschrieben werden. Der Akku ist langlebig und ermöglicht eine Sprechzeit von bis zu sechs Stunden.

Vorteile
  • Telefonieren
  • SMS-Funktion
  • Langlebiger Akku
  • Sprechzeit von bis zu sechs Stunden
  • Kopfhörer
Nachteile
  • Keine E-mail
  • Kein Notfallknopf

Kundenmeinungen

Ungefähr 87% der Kunden sind mit Kauf des XL-Lite zufrieden. Sie sind mit der Akkuleistung zufrieden. Zu den negativen Bewertungen sind keine Kundenkommentare vorhanden.


Was ist ein Satellitentelefon

Mit einem Satellitentelefon ist die Telefonie auch in Regionen ohne Mobilfunkempfang möglich. Dies ist in den Bergen, in unbewohnten oder sehr schwach besiedelten Regionen oder auf hoher See der Fall. Der Mobilfunkempfang ist auch in strukturschwachen Regionen möglich. Somit bietet das Satellitentelefon mehr Freiheit in Bezug auf die Telefonie. Es gilt jedoch einige Dinge zu beachten. So ist die Satellitentelefonie auch nicht flächendeckend möglich. Das Telefon muss eine direkte Verbindung zu dem Satelliten herstellen können. Somit müssen Sie sich im freien Gelände aufhalten.

Unterschiede zu einem klassischen Handy

Beim direkten Vergleich zwischen dem klassischen Handy oder Smartphone und dem Satellitentelefon gibt es Unterschiede, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich für diese Art der Telefonie entscheiden.

Verbindung über einen Satelliten

Bei der klassischen Telefonie mit dem Handy wird die Verbindung über ein Funknetz hergestellt. Dies funktioniert in großen Städten und in strukturstarken Regionen sehr gut. Wenn Sie sich bewegen oder sich in eine strukturschwache Region begeben, können Löcher in der Versorgung auftreten. Diese bewirken, dass die Verbindung abbricht.
Bei der Satellitentelefonie wird das Telefonat durch eine Direktverbindung mit einem Satelliten geführt. Dafür stehen vier Anbieter zur Auswahl:

  •  Globalstar
  •  Iridium
  •  Thuraya
  •  Inmarsat

Bevor Sie in ein Telefon investieren, müssen Sie sich für einen Anbieter entscheiden. Grund dafür ist, dass ein Satellitentelefon nur mit einem Anbieter funktioniert. Bei der Entscheidung sollten Sie die Reichweite der Satelliten berücksichtigen. Wenn Sie vor dem Kauf des Telefons wissen, in welchen Regionen Sie sich aufhalten werden, ist dies von großem Vorteil.

Bauart des Telefons

Das Satellitentelefon unterscheidet sich in der Bauart sehr deutlich vom Smartphone. Es ähnelt in der Optik einem Handy der ersten Generationen. Das Satellitentelefon wird mit Tasten bedient. Es ist groß und wirkt klobig. Die Antenne befindet sich an der oberen Seite und ist deutlich zu sehen. Das Display ist klein und löst nur niedrig auf. Die Bauart ist auf die Nutzung als Outdoor-Handy ausgelegt. Sind Sie das Smartphone gewohnt, wird Ihnen die Bauart zunächst etwas ungewohnt vorkommen. Bei Ihren Aktivitäten werden Sie aber merken, dass die Bauart sehr praktisch ist.

Empfang nur unter freiem Himmel

Beachten Sie, dass Sie mit einem Satellitentelefon nur unter freiem Himmel telefonieren können. Hier ähnelt die Technik dem GPS-Tracker oder dem Modul in einem Navigationssystem. Die Antenne in dem Telefon muss sich direkt mit dem Satelliten verbinden. Andernfalls ist eine Telefonie nicht möglich. Auch in dichten Wäldern oder in Unterständen kann ein Telefonat mitunter nicht zustande kommen. Die freie Sicht zum Himmel ist demnach ein sehr wichtiges Kriterium für die erfolgreiche Telefonie.

Was kann ein Satellitentelefon

Möchten Sie ein Satellitentelefon kaufen, ist es empfehlenswert, wenn Sie sich vorab über die Möglichkeiten der Telefonie informieren. Grundsätzlich werden Satellitentelefone für die klassische mündliche Kommunikation verwendet. Sie können aber auch SMS-Nachrichten schreiben oder im Internet surfen. Den großen Funktionsumfang eines Smartphones bietet ein Satellitentelefon nicht. Somit stellt es auch keinen vollwertigen Ersatz dar.

Erreichbarkeit abseits der Mobilfunknetze

Ein Outdoor Handy, das sich mit einem Satelliten verbindet, wird überwiegend zur Kommunikation abseits der Mobilfunknetze verwendet. Gerade bei Aktivitäten weitab von besiedelten Gebieten oder auf dem Wasser ist es wichtig, im Notfall Hilfe holen zu können. Mitunter ist die Kommunikation mit der Basisstation, aber auch mit Angehörigen notwendig. Für diese Art der Erreichbarkeit sind Mobiltelefone nicht geeignet. Das Funknetz ist nicht ausgebaut. Zudem können Smartphones als Outdoor-Handy nur sehr eingeschränkt genutzt werden. Somit haben die Satellitentelefone verschiedene Vorteile, die sich Outdoor besonders gut nutzen lassen.

Wie funktioniert ein Satellitentelefon

Die Satellitenkommunikation unterscheidet sich von der klassischen Kommunikation mit dem Smartphone durch die Art der Verbindung. Wie es der Name schon sagt, handelt es sich nicht um ein Funknetz. Vielmehr ist das Telefon in der Lage, eine Verbindung zu einem Satelliten herzustellen. Dieser Satellit empfängt das Signal des Telefons. Die Realisierung erfolgt durch Funkwellen. Das Signal wird auf das Telefonnetz übertragen. Auf diese Weise ist es möglich, eine andere Person anzurufen. Dabei muss Ihr Gesprächspartner kein Satellitentelefon besitzen. Sie können auf ein Smartphone oder auf das Festnetz anrufen. Die Anrufe sind weltweit möglich.

Anrufe empfangen

Natürlich ist es auch möglich, auf einem Satellitentelefon Anrufe zu empfangen. Hier ist die Funktionsweise genau umgekehrt. Ihr Satellitentelefon ist mit einer Telefonnummer verbunden. Wenn ein Anrufer diese Nummer wählt, erfolgt die Verbindung mittels der Funkwellen, durch die das Satellitentelefon ausgesendet werden. Wenn Ihr Telefon mit dem Satelliten verbunden ist, können Sie den Anruf empfangen. Beachten Sie jedoch, dass Sie sich nicht nur bei der Telefonie, sondern auch beim Empfang der Anrufe unter freiem Himmel befinden müssen. Andernfalls ist es nicht möglich, ein Telefongespräch mit einem Anrufer zu führen.

Was kostet ein Satellitentelefon

Die Satellitentelefon Kosten sind deutlich höher als die Kosten für die Nutzung des klassischen Mobilfunks. Mit dem Kauf eines Satellitentelefons können Sie die Kosten quasi mitbestimmen. Der teuerste Anbieter ist Iridium. Sie können weltweit telefonieren. Für diese uneingeschränkte Mobilität zahlen Sie einen Gesprächspreis von bis zu zwei Euro pro Minute. Für das Telefon zahlen Sie etwa 1.300 EUR: Hier haben Sie die Wahl aus verschiedenen Modellen. Beachten Sie, dass es verschiedene Anbieter gibt, die sich in Bezug auf den Preis unterscheiden.
Die Geräte der anderen Netzanbieter sind mit einem Preis von 500 EUR deutlich günstiger. Die Gesprächsminuten kosten jedoch auch etwa einen Euro pro Minute. Beachten Sie, dass es sich um Prepaid-Tarife handelt. So müssen Sie die Karten beim Anbieter Iridium vorab aufladen, um telefonieren zu können. Bei längeren Reisen sollten Sie ein entsprechendes Budget einplanen.

Was Sie beim Kauf eines Satellitentelefons beachten sollten

Sicher achten Sie beim Kauf eines Smartphones überwiegend auf das Design und die Ausstattung. Beim Satellitentelefon sind andere Dinge wichtig. Das Gerät ist funktionell und soll Ihnen an vielen Orten der Welt die Telefonie auch abseits vom Mobilfunknetz ermöglichen. Dazu ist es wichtig, dass das Gerät robust ist und eine sichere Verbindung herstellt. Auch bei der Wahl des Anbieters müssen Sie eine Entscheidung treffen.

Material & Eigenschaften

Das Satellitentelefon ist im Vergleich mit einem Smartphone groß und schwer. Es ist auch nicht besonders handlich, denn das Gewicht ist durch den großen Akku und die insgesamt schwere Bauart recht hoch. Als Materialien kommen Kunststoffe zum Einsatz, die besonders widerstandsfähig sind. Viele Modelle überzeugen mit einem besonders robusten Gehäuse, das sich für Outdoor-Aktivitäten sehr gut eignet. Die Telefone können Stöße und Schläge sehr gut wegstecken. Außerdem sind sie gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet. Somit entscheiden Sie sich für ein sehr gutes Outdoor-Handy, wenn Sie ein Satellitentelefon kaufen.

Akkulaufzeit

Viele Modelle, die von den Herstellern angeboten werden, zeichnen sich durch eine lange Akkulaufzeit aus. In diesem Bereich hat das Outdoor-Handy gegenüber dem klassischen Smartphone einen großen Vorteil.
Satellitentelefone haben im Vergleich zum Smartphone ein kleineres Display. Gleichermaßen ist das Gehäuse größer. Somit ist es möglich, einen leistungsfähigeren Akku zu integrieren. In der Folge überzeugt die Akkulaufzeit. Diese beiden Eigenschaften ermöglichen eine sehr viel längere Akkulaufzeit, als dies beim Smartphone möglich ist. Hinzu kommt, dass Sie mit einem Satellitentelefon deutlich kürzer telefonieren. Aufgrund der hohen Kosten sind die Telefone für Langzeitgespräche nicht geeignet. Dies schont wiederum den Akku. Leistungsstarke Modelle ermöglichen die Erreichbarkeit für einen Zeitraum von einer Woche oder mehr. Dies ist wichtig, dass Sie bei einigen Outdoor-Aktivitäten nicht die Möglichkeit haben, das Gerät täglich aufzuladen.

Akku sollte austauschbar sein

Achten Sie beim Kauf des Satellitentelefons auf einen Akku, der ausgetauscht werden kann. So haben Sie die Möglichkeit, einen zweiten Akku mitzunehmen und so Ihre individuelle Akkulaufzeit noch zu verändern. Mit der Nutzung eines externen Ladegerätes sind Sie noch mobiler. Sie können einen Akku im Gerät und einen im externen Ladegerät nachladen. So bleiben Sie jederzeit mobil.

Performance

Die Performance ist ein Aspekt, der beim Kauf eines Satellitentelefons vernachlässigt werden kann. Es geht darum, einen sehr guten Empfang zu haben. Die Performance ist nicht so wesentlich, da keine speicherhungrigen Anwendungen ausgeführt werden. Wichtiger sind die Sprachqualität und die schnelle Verbindung mit den Satelliten.

Die Wahl des Anbieters

Für die Nutzung der Outdoor Handys gibt es viel Satellitennetze. Entscheiden Sie sich vor dem Kauf des Smartphones, welches Netz Sie nutzen möchten. Das Satellitentelefon kann sich nicht wahlweise in verschiedene Netze Einbuchen. Somit sollten Sie vor dem Kauf Ihre Aufenthaltsorte und Routen kennen, die Sie bei Ihren Outdoor-Aktivitäten planen. Die vier Anbieter, die es weltweit gibt, unterscheiden sich nicht nur in den Satellitentelefon Kosten, sondern auch in der Erreichbarkeit.

Ein Überblick:

  •  Iridium – weltweite Telefonie ist möglich
  •  Inmarsat – mit Ausnahme von Polen weltweit nutzbar
  •  Thuraya – Empfang in Europa, Afrika, Asien und Ozeanien
  •  Globalstar – Empfang in 120 Ländern, mit Ausnahme von Teilen Afrikas, Chinas, Indiens, Südostasiens und Polens. Das offene Meer ist nur teilweise abgedeckt.

Ausstattung

Satellitentelefone unterscheiden sich durch die Netzabdeckung, aber durch einige Merkmale, die in den Bereich der Zusatzausstattung fallen. So können die Modelle mit einem Internetzugang via GMPRS/WAP ausgestattet sein. Ein integriertes GPS-Modul ist von Vorteil, wenn Sie das Gerät zur Orientierung nutzen möchten. In Bezug auf die Kosten gibt es bei einigen Anbietern Unterschiede in Bezug auf die Vertragsgestaltung. In der Regel zahlen Sie die Gebühren via Prepaid mit Vorkasse.
Als besonderes Ausstattungsmerkmal gibt es das Satellitentelefon abhörsicher. Es ist in der Anschaffung teuer und eignet sich besonders für Telefonate, die der Geheimhaltung unterliegen.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten