Zeltheizung – unsere Top 10 mit Kaufberatung

Nils

Wer eine Zeltheizung kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 10 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Zeltheizungen am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Zeltheizung: unsere Top 10 im Vergleich

Platz 1: Mr. Heater Portable Buddy Gasheizung

Der Mr. Heater Portable Buddy ist ein leistungsstarker 1,2 -2,4 kW Innenheizer für Räume oder Zelte bis 21m³. Dank der automatischen Kipp-Abschaltung bei Sauerstoffmangel ist der Heizer sehr sicher. Er ist bis zu sechs Stunden betriebsbereit.

Vorteile
  • 6 Stunden Betriebsdauer
  • Handlich und mobil
  • Automatische Kipp-Abschaltung
Nachteile

Kundenmeinungen

72% der Kunden empfehlen diese Zeltheizung uneingeschränkt weiter. Nur 6% der Kunden sind unzufrieden, da es Probleme bei der Bedienung gab.

Platz 2: Zeltheizung mit 2000 Watt

Diese Elektroheizung verfügt über zwei Heizstufen und eine Lüfterstufe. Mit seinem einstellbarem Thermostat von 0-30°C können Sie die gewünschte Raumtemperatur auswählen.

Vorteile
  • 2 Heizstufen & 1 Lüfterstufe
  • Einstellbares Thermostat
  • Leicht
Nachteile
  • Strom wird benötigt

Kundenmeinungen

69% aller Kunden waren sehr zufrieden mit dieser Heizung, denn Sie befürworten das stabile Gehäuse und das handliche Format. Lediglich ein Kunde äußerte sich bisher negativ zu dieser Zeltheizung.

Platz 3: Mini Heizlüfter

Der Mini Keramik Heizlüfter mit automatischer Oszillation kann in drei Heizstufen eingestellt werden. Ein eingezäumter Lufteinlass auf der Rückseite sorgt dafür, Verstopfungen zu verhindern.

Vorteile
  • 3 Heizstufen
  • Sicher vor Verstopfungen
  • Schnelle Erwärmung gewährleistet
  • Kompakt und leicht
Nachteile
  • Keine Betriebsanleitung

Kundenmeinungen

Insgesamt sind die Mehrzahl der Käufer sehr zufrieden mit diesem Gerät. Lediglich 5% bemängeln, dass das Gerät zu laut sei und keine Betriebsanleitung zur Verfügung stehe.

Platz 4: Zeltheizung mit Turbogebläse

Die Zeltheizung mit Turbogebläse verfügt über drei Schaltstufen. Es eignet sich als Standgerät und die stufenlose Thermostatsteuerung sorgt für gleichbleibende Raumtemperatur.

Vorteile
  • 3 Heizstufen
  • Stufenlose Thermostatsteuerung
  • Kontrollleuchte
Nachteile
  • Keine Wandhalterung

Kundenmeinungen

59% der Käufer sind sehr zufrieden mit dem Gerät aufgrund der aufgeführten Funktionen. Es verzeichnet lediglich 5% negative Bewertungen, die auf eine geringe Lebensdauer des Gerätes hindeuten.

Platz 5: Zeltheizung mit Touchscreen

Diese Zeltheizung verfügt über einen Touchscreen mit drei einstellbaren Leistungsstufen. Zur Sicherheit ist zudem ein Umkipp- sowie Überhitzungsschutz integriert.

Vorteile
  • 3 Heizstufen
  • Umkippschutz
  • Überhitzungsschutz
  • Touchscreen
Nachteile
  • Unhandlich/groß

Kundenmeinungen

66% der Kunden würden dieses Produkt jederzeit weiterempfehlen. 6% sind nicht überzeugt aufgrund einer schwachen Heizleistung.

Platz 6: Mobile Heizung mit Umfallschutz

Dieser Heizlüfter ist recht geräuscharm und hat einen Umfallschutz integriert. Es kann zwischen sechs Heizstufen gewählt werden.

Vorteile
  • 6 Heizstufen
  • Umkippschutz
  • Geräuscharm
  • sehr handlich
Nachteile

Kundenmeinungen

Diese Zeltheizung verzeichnet fast nur positive Bewertungen, da es sehr effizient in kleinen Räumen heizen kann.

Platz 7: Mini Keramik Heizlüfter

Der energiesparende Mini Heizlüfter kann in zwei Leistungsstufen eingestellt werden.  Dank des eingebauten Überhitzungsschutzes, Umstoßsicherung und Kontrollleuchte kann der Mini Heizlüfter ohne Sorgen im ganzen Haus verwendet werden.

Vorteile
  • Überhitzungsschutz
  • Umstoßsicherung
  • Kontrollleuchte
  • Tragegriff
  • Kompakt
Nachteile
  • Nur 2 Heizstufen

Kundenmeinungen

76% der Käufer empfehlen dieses Gerät uneingeschränkt weiter. Lediglich 3% sind nicht zufrieden.

Platz 8: Energiesparende Zeltheizung

Diese Zeltheizung ist dank Überhitzungsschutz sehr sicher. Sie verfügt über zwei Heizstufen und eine Lüfterstufe.

Vorteile
  • Überhitzungsschutz
  • Lüfterstufe
  • Energiesparend
  • Tragegriff
Nachteile
  • Nur 2 Heizstufen

Kundenmeinungen

Insgesamt über 80% aller Käufer vergaben vier bis fünf Sterne für dieses Gerät. Nur 10% vergaben zwei bzw. nur einen Stern. Gründe hierfür sind die geringe Heizleistung.

Platz 9: Zeltheizung mit Überhitzungsschutz

Diese Zeltheizung ist mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattet: Temperaturregeler, Überhitzungsschutz, Ventilator sowie Thermostat. Es kann zwischen drei Heizstufen gewählt werden.

Vorteile
  • Überhitzungsschutz
  • Ventilator
  • Thermostat
  • 3 Heizstufen
  • Standsicher
Nachteile
  • Unhandlich

Kundenmeinungen

Dieses Gerät verzeichnet bisher lediglich eine positive Bewertung mit fünf Sternen.

Platz 10: Zeltheizung mit Fernbedienung

Diese Heizung kann mithilfe einer Fernbedienung in zwei Stufen oder gradweise reguliert werden. Ein einstellbarer Timer ist ebenfalls integriert.

Vorteile
  • Fernbedienung
  • gradweise Regulierung
  • Timer
  • Oszillationsfunktion
  • Überhitzungsschutz
Nachteile
  • Unhandlich

Kundenmeinungen

Über 80% der Kunden sind sehr zufrieden mit dieser Zeltheizung.

Was muss ich beim Kauf einer Zeltheizung beachten?

Möchten Sie eine Zeltheizung kaufen, sind verschiedene Dinge zu beachten. Zunächst ist es wichtig zu berücksichtigen, dass die Zeltheizung auf die Fläche des Zeltes angepasst ist. Nur dann erhalten Sie eine optimale Wärme. Zeltheizungen gibt es mit verschiedenen Betriebsarten. Beachten Sie, dass Sie die gewählte Betriebsart an dem vorgesehenen Standort des Zeltes auch umsetzen können. Dies gilt insbesondere für die Heizungen, die mit Strom arbeiten.

Größe

Die Größe der Zeltheizung ist in zweierlei Hinsicht relevant. Zum einen muss die Heizleistung ausreichen, um den Innenraum des Zeltes auf die gewünschte Temperatur zu erwärmen. Auf der anderen Seite darf die Heizung selbst nicht zu groß sein. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie mit Ihrem Zelt unterwegs sind und einen Aufenthalt an verschiedenen Standorten planen. Beachten Sie, dass Sie die Heizung immer mit sich führen müssen. Eine kompakte Lösung hat in diesem Zusammenhang viele Vorteile. Für große Zelte gibt es leistungsstarke Lösungen. In der Regel haben Sie beim Transport großer Zelte jedoch ein motorisiertes Fahrzeug dabei, sodass die Mitnahme einer großen und leistungsstarken Zeltheizung kein Problem darstellt.

Betrieb/Art

Sie können die Zeltheizung mit Strom oder mit verschiedenen Brennstoffen betreiben. Vergleichen Sie die Möglichkeiten bzw. Brenndauer miteinander und entscheiden Sie sich für eine Variante, die sich mit Ihrem Urlaub oder mit dem Outdoor-Erlebnis gut vereinbaren lässt.

Zeltheizung mit Gas

Eine Campingheizung mit Gasbetrieb erfreut sich einer besonders großen Beliebtheit. Sind Sie mit einem kleinen Zelt unterwegs, können Sie das Gas in einer Kartusche mitnehmen. Es handelt sich um Einmal-Kartuschen, die Sie nach dem Gebrauch verwerfen. Die Kartuschen sind leicht und nehmen im Gepäck nicht viel Platz weg. Sind Sie mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs, nutzen Sie die integrierte Propangasflasche, um die Zeltheizung mit Gas zu betreiben. Größere Gasheizungen sind immer mit einer Zündsicherung ausgestattet. Dies garantiert eine hohe Sicherheit beim Betrieb der Zeltheizung.

Zeltheizung mit Diesel

Sie können eine Zeltheizung mit Diesel betreiben. Eine Bundeswehr Zeltheizung arbeitet häufig mit Diesel. Diese Variante kommt bei der Beheizung großer Zelte zum Einsatz. Die Heizung ist groß und schwer, und Sie müssen Diesel in ausreichenden Mengen mit sich führen. Für die Beheizung kleiner Zelte ist diese Variante nicht geeignet.

Zeltheizung mit Strom

Wenn Sie eine Zeltheizung elektrisch betreiben möchten, müssen Sie einen Stromanschluss haben. Somit eignen sich diese Heizungen sehr gut für Campingplätze. Der Vorteil ist, dass Sie keinen Brennstoff benötigen. Somit muss sich dieser nicht im Gepäck befinden und Sie haben keine zusätzlichen Kosten. Sollten Sie nicht immer einen Stromanschluss zur Verfügung haben, nutzen Sie eine Zeltheizung mit Akku. Die Heizung arbeitet besonders sauber und effektiv. An den Orten, an denen Sie einen Stromanschluss nutzen können, laden Sie den Akku auf. Empfehlenswert ist die Mitnahme eines Zusatzakkus, um eine längere Nutzungsdauer der Heizung zu erreichen.

Zeltheizung Holz

Sie können eine Zeltheizung auch mit Holz betreiben. Aufgrund der Rückstände durch das Verbrennen der Holzscheite sollten die immer für eine gute Belüftung achten. Eine solche Zeltheizung ist nur für sehr große Zelte geeignet. Die Heizleistung ist hoch. Sie lässt sich nicht so gut regulieren wie bei einer Zeltheizung, die Sie mit Strom betreiben.

Zeltheizung für das Angeln

Beim Angelsport führen Sie in der Regel ein kleines Zelt mit, das für eine oder zwei Übernachtungen ausgelegt ist. Sie benötigen nur eine kleine Zeltheizung. Beachten Sie, dass Sie in der freien Natur in der Regel kein Strom zur Verfügung haben. Hier ist eine Zeltheizung mit Gas empfehlenswert, die Sie mit einer kleinen Kartusche betreiben.

Zeltheizung für Camping

Wenn Sie eine Zeltheizung für das Camping kaufen, ist es im Vorfeld wichtig zu wissen, ob Sie Strom zur Verfügung haben oder nicht. Beachten Sie, dass es auch auf Campingplätzen Stellplätze ohne Stromanschluss gibt. Dies ist vor allem auf Naturcampingplätzen der Fall. Der Bereich, in dem die Zelte stehen, ist nicht immer mit einem Stromanschluss ausgestattet. Als Alternative zum Strom können Sie eine Zeltheizung mit Gas verwenden. Diese eignet sich mit ihren praktischen Kartuschen auch dann, wenn Sie nur eine begrenzte Möglichkeit der Gepäckmitnahme haben.

Zeltheizung mit Petroleum

Sie können eine Zeltheizung auch mit Petroleum betreiben. Die Brenndauer der Petroleumheizung überzeugt auch an langen kühlen Abenden. Beachten Sie beim Petroleum jedoch die Geruchsentwicklung. Es gibt Heizungen, bei denen die Brennkammer geschlossen ist. So kann der Geruch des Petroleums nicht beeinträchtigen. Den Brennstoff führen Sie in einer Flasche mit.

Kanzelheizung

Die Kanzelheizung verwenden Sie auf der Jagd oder beim Angeln. Sie können diese Heizung aber auch als Zeltheizung einsetzen.

Heizleistung/Heizkraft

Die mobile Zeltheizung können Sie mit unterschiedlichen Heizleistungen erwerben. Hier ist es wichtig, dass Sie die Heizleistung auf die Größe des Zeltes anpassen. Für sehr große Zelte reichen kleine mobile Lösungen in der Regel nicht aus und Sie müssen auf größere Heizungen setzen, die Sie mit Strom oder Diesel betreiben.

Verbrauch

Die Heizgeräte für das Zelt unterscheiden sich in ihrem Verbrauch. Sehr kostengünstig betreiben Sie die Stromheizung. Gaskartuschen und Propangasflaschen verursachen laufende Kosten. Für wenige Euro können Sie die Heizungen dennoch einige Stunden laufen lassen.

Sicherung

Achten Sie beim Kauf einer Camping Zeltheizung stets auf die Sicherheit. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie die Heizung mit Gas oder einem anderen fossilen Brennstoff betreiben. In der Zeltheizung sollte immer eine Sauerstoffmangelsicherung integriert sein. Diese bewirkt, dass sich die Zeltheizung ausschaltet, wenn der Sauerstoff knapp ist. Zeltheizungen ohne diese Sicherung sollten Sie in der Nacht nicht betreiben.

Was ist eine Zeltheizung?

Wie es der Name bereits verrät, nutzen Sie die Gas Zeltheizung oder andere Varianten zum Erwärmen des Innenraums in einem Zelt. Eine solche Heizung ist bei allen Outdooraktivitäten, die bei kühler oder kalter Witterung geplant sind, unverzichtbar.

Wofür kann ich eine Zeltheizung nutzen?

Die Nutzungsmöglichkeiten der Zeltheizung sind vielfältig. Vorrangig kommen Sie bei verschiedenen Outdoor Aktivitäten und beim Camping zum Einsatz. Die unabhängige
Gasheizung können Sie auch beim Angeln oder auf der Jagd nutzen.

Sind Zeltheizungen gefährlich?

Dies kommt auf die Bauart und auf die Sicherung der Zeltheizung an. Heizungen, die Sie mit Strom betreiben, sind in der Regel ungefährlich. Wenn Sie mit fossilen Brennstoffen oder einem offenen Feuer arbeiten, sollten Sie auf Ihre eigene Sicherheit achten. Diese Heizungen sind für den unbeaufsichtigten Betrieb, auch in der Nacht, nicht geeignet. Dies gilt vor allem dann, wenn keine zusätzlichen Sicherheitsmechanismen vorhanden sind.

Wo und wie sollte ich eine Zeltheizung aufstellen?

Eine Zeltheizung sollte immer einen festen Stand haben. Vor allem, wenn Sie mit offenem Feuer arbeiten, darf die Zeltheizung nicht umkippen. Stellen Sie die Heizung in der Nähe Ihrer Sitz- oder Liegefläche auf. Dann kommt die Wärme dort an, wo Sie sie benötigen. Achten Sie außerdem bei Zeltheizungen mit offenem Feuer darauf, dass Sie diese nicht in der Nähe der Zeltwand aufstellen.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten