Bundeswehr Seesack: unsere TOP 10 im Vergleich

Nils

Wer ein  Bundeswehr Seesack kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 10 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Seesäcken am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Bundeswehr Seesack: Unsere TOP 10

Platz 1: Jack Wolfskin Seesack

[amazon box=“B01J6R6NUI“ title=“Jack Wolfskin Seesack“ description=“ „/]

Der robuste Jack Wolfskin Seesack unterstützt Sie bei jedem Kurztrip. Er besitzt einen gepolsterten Rücken und einen Schultergurt. Als Stauraum dienen ein Hauptfach und zwei Nebenfächer. Der Seesack hat ein Fassungsvermögen von 35 Liter.

Vorteile
  • Gepolsterter Rücken
  • Schultergurt
Nachteile
  • Kein Tragegriff

Kundenmeinungen

Alle Kunden sind vom Kauf des Seesackes begeistert. Sie sind vom Stauraum und von der Qualität überzeugt.


Platz 2: Seesack aus reißfestem Canvas-Material mit Doppelgurt

[amazon box=“B07BRFCWL6″ title=“Seesack aus reißfestem Canvas-Material mit Doppelgurt“ description=“ „/]

Der Normani Seesack ist aus robustem Canvas-Gewebe hergestellt. Er besitzt zwei gepolsterte Schultergurte und einen stabilen Tragegriff. Zusätzlich ist der Seesack mit einem Ösenverschluss mit Haken ausgestattet. Mit einem Fassungsvermögen von 90 Litern bietet er genügend Stauraum.

Vorteile
  • Zwei Schultergurte
  • Canvas-Gewebe
  • Tragegriff
  • Ösenverschluss mit Haken
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken

Kundenmeinungen

Die Kunden sprechen ihre Zufriedenheit aus. Sie sind von der Verarbeitung und von der Robustheit begeistert.


Platz 3: Seesack 43L aus Canvas und Echt-Büffel-Leder

[amazon box=“B07QDFR72K“ title=“Seesack 43L aus Canvas und Echt-Büffel-Leder“ description=“ „/]

Der Drakensberg Seesack aus Canvas hat ein klassisches Design  und ist somit in vielen Outdoorbereichen einsetzbar. Die Lederapplikationen sind aus echtem Büffelleder. Ausgestattet ist  der Seesack mit einem großen Reißverschlussfach und einem offenen Innenfach für die Wertsachen. Der Schultergurt ist längen verstellbar und somit wird der Tragekomfort gesteigert.

Vorteile
  • Lederapplikationen
  • Verstellbarer Schultergurt
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken
  • Kein Henkel

Kundenmeinungen

Alle Kunden sind mit dem Erwerb des Drakenberg Seesackes zufrieden. Sie sind von der Hochwertigkeit und von der Dicke des Stoffes überzeugt.


Platz 4: Xcase Seesack Rucksack 50 Liter Fassungsvermögen

[amazon box=“B000RGQ6WS“ title=“Xcase Seesack Rucksack 50 Liter Fassungsvermögen“ description=“ „/]

Der Xcase Seesack ist ein geräumiger Packsack aus robustem Canvas, der durch sein lässiges Äußeres ein absoluter Hingucker ist. Er besitzt eine kleine Seitentasche, um die Wertsachen zu verstauen. Zusätzlich ist der Seesack mit einem traditionellen Seesack-Verschluss ausgestattet. Wegen des stylischen Aussehens, ist er in vielen Bereichen im Alltag einsetzbar.

Vorteile
  • Lässiges Äußeres
  • Traditioneller Seesack-Verschluss
  • Seitlicher Griff
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken

Kundenmeinungen

Zu 88% würden die Kunden den Seesack weiterempfehlen. Sie sind von der Strapazierfähigkeit des Stoffes und vom Stauraum begeistert. Den restlichen 12% fehlt ein Verschluss auf der Oberseite und sie sind mit der Verarbeitung nicht zufrieden.


Platz 5: XXL-Canvas Seesack

[amazon box=“B00BS6WYBS“ title=“XXL-Canvas Seesack“ description=“ „/]

Der Seesack aus Canvas-Gewebe ist eine größere Reisetasche. Er ist mit einem 2-Wege-Reißverschluss und Druckknöpfen ausgestattet. Der Schultergurt ist gepolstert und somit wird der Tragekomfort gesteigert. Zusätzlich ist seitlich ein stabiler Tragegriff angebracht.

Vorteile
  • 2-Wege-Reißverschluss
  • Gepolsterter Schultergurt
  • Seitlicher Griff
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken

Kundenmeinungen

87% der Kunden sind mit dem Kauf der Reisetasche glücklich. Sie sind vom Stauraum sowie von der Qualität des Materials überzeugt. Die anderen 13% klagen über die Qualität des Tragegriffes oder des Schultergurtes.


Platz 6: Wasserdichter Seesack aus LKW-Plane

[amazon box=“B008Y9ZM5W“ title=“Wasserdichter Seesack aus LKW-Plane“ description=“ „/]

Der Trekking-Rucksack besteht aus einer LKW-Plane. Diese Plane ist wasser- und winddicht. Für einen besseren Tragekomfort besitzt der Rucksack atmungsaktive Kontaktflächen.  Zusätzlich hat der Rucksack einen Wickelverschluss. Darüber hinaus bietet er mit den 50 Litern Volumen genügend Stauraum.

Vorteile
  • LKW-Plane
  • Wasser- und winddicht
  • Atmungsaktive Kontaktflächen
  • Wickelverschluss
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken

Kundenmeinungen

97% der Kunden sprechen ihre Zufriedenheit aus. Sie sind von der Wasserdichte und von der Robustheit überzeugt. Die restlichen 3% sind von der Qualität der Träger enttäuscht.


Platz 7: Seesack aus Canvas

[amazon box=“B0027R26CY“ title=“Seesack aus Canvas“ description=“ „/]

Der Classic Duffle ist eine extra Tasche für Klein- und Wertgegenstände. Der Rucksack besteht aus robustem Canvas-Material und ist somit sehr strapazierfähig.  Er besitzt ein Volumen von 65 Liter. An der Seite ist ein Trageriemen angebracht und beide Tragegurte sind gepolstert.

Vorteile
  • Strapazierfähig
  • Seitlicher Trageriemen
  • Gepolsterte Tragegurte
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken
  • Nicht wasser- und winddicht

Kundenmeinungen

Zu 87% würden die Kunden den Rucksack empfehlen. Sie sind überzeugt vom robusten Stoff und vom Stauraum. Die anderen 13% bemängeln die Platzierung der Polster an den Riemen.


Platz 8: 100% wasserdichter Seesack

[amazon box=“B07JJLGRJD“ title=“100% wasserdichter Seesack“ description=“ „/]

Der wasserdichte Seesack besitzt ein Volumen von 50 Liter und wiegt wenig. Der Seesack ist langlebig und mit einem Ripstop-Gewebe ausgestattet. Der Schultergurt lässt  sich verstellen und ist für einen höheren Tragekomfort gepolstert. Auch der Griff ist gepolstert. Auf den Seiten besitzt der Seesack zwei gummierte Netztaschen, die zum Verstauen von Kleinigkeiten dienen.

Vorteile
  • Wasserdicht
  • Ripstop-Gewebe
  • Verstellbarer und gepolsterter Schultergurt
  • Gepolsterter Trageriemen
Nachteile

Kundenmeinungen

71% der Kunden sind mit dem Erwerb des Seesackes zufrieden. Er ist wasserdicht und lässt sich trotz großem Stauraum sehr angenehm tragen. Die restlichen 29% der Kunden sind von der Verarbeitung nicht begeistert.


Platz 9: Seesack Reisetasche

[amazon box=“B00HAI00GO“ title=“Seesack Reisetasche“ description=“ „/]

Der Drakensberg Seesack im Vintage-Look ist durch sein Optisches ein absoluter Eye-Catcher. Die Leder-Applikationen sind aus echtem Büffelleder. Als zusätzlicher Stauraum dienen zwei große Reißverschluss-Fächer auf der Außenseite. Im Innenfutter ist ein zusätzlicher Tunnelzug zu finden, um das verstaute Gepäck vor Schmutz zu schützen. Der Schultergurt ist verstellbar und passt sich daher individuell an. Ebenfalls ist der Seesack mit Karabiner ausgestattet.

Vorteile
  • Vintage-Look
  • Echte Büffelleder-Applikationen
  • Verstellbarer Schultergurt
  • Innenfutter
  • Karabiner
Nachteile
  • Kein Trageriemen
  • Kein gepolsterter Rücken

Kundenmeinungen

79% der Kunden sprechen ihre Zufriedenheit aus. Sie sind von den hochwertigen Materialien und vom Aussehen begeistert. Die anderen 21% klagen über das Abbrechen der Karabiner innerhalb kürzester Zeit.


Platz 10: Seesack in verschiedenen Ausführungen

[amazon box=“B06XD98LHY“ title=“Seesack in verschiedenen Ausführungen“ description=“ „/]

Der Aqua Quest White Water Duffel ist ein wasserdichter Seesack. Diesen Seesack gibt es in drei unterschiedlichen Größen. Er ist langlebig und aus einem Ripstop-Gewebe angefertigt. Er besitzt gepolsterte und verstellbare Schultergurte. Der Tragegriff ist ebenfalls gepolstert. Der Tragekomfort wird dadurch erhöht. Auf der Außenseite sind zwei gummierte Netztaschen angebracht.

Vorteile
  • Wasserdicht
  • Langlebig
  • Verstellbarer und gepolsterter Schultergurt
  • Gepolsterter Trageriemen
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken

Kundenmeinungen

71% der Kunden sind mit dem Versprechen der Wasserdichte und von der Qualität des Materials zufrieden. Die anderen 29% finden die Position des Trageriemens unpraktisch.


Was ist ein Seesack?

Als Seesack oder auch Packsack wird eine Tasche bezeichnet, die in verschiedenen Formen und Größen erhältlich ist. Das Gepäckstück kann als Rucksack verwendet werden oder sie ist mit einem Tragegurt ausgestattet. Dann wird sie über einer Schulter getragen. Es gibt auch kleine Varianten für Bootsausflüge oder für den Urlaub am Meer, die zum Transport in die Hand genommen werden.

Was zeichnet ein Seesack aus?

Einen Seesack zeichnet aus, dass er wasserdicht ist. Viele Modelle bestehen aus einem sehr robusten Material. Es hält nicht nur Wasser und Feuchtigkeit ab, sondern schützt den Inhalt auch für durchschlagender Feuchtigkeit oder vor direkter Sonneneinstrahlung.
Wenn Sie einen Seesack kaufen möchten, haben Sie die Wahl aus verschiedenen Modellen. Diese unterscheiden sich vor allem in der Größe und in dem verwendeten Material. Allen ist gemein, dass sie wasserdicht sind. In Bezug auf das Material, das zum Einsatz kommt, gibt es aber Unterschiede. Auch der Verschluss und die Verwendungsmöglichkeiten sind Details, aus denen Sie beim Kauf eines Seesacks wählen können. Und nicht zuletzt bekommen Sie vom kleinen handlichen Seesack bis zur großen Tasche für den längeren Aufenthalt auf See verschiedene Modelle für Ihren ganz persönlichen Bedarf.

Wozu kann man einen Seesack gebrauchen?

Die Verwendungsmöglichkeiten für einen Seesack sind ausgesprochen vielseitig. In erster Linie handelt es sich um eine Transporttasche, die für die Verwendung auf See oder in feuchter Umgebung entwickelt wurde. So gehört zur Ausrüstung der Soldaten und Offiziere bei der Marine der Bundeswehr Seesack. Dieser wird bei Einsätzen und Übungen auf hoher See verwendet. Er dient dem Transport von Bekleidung und persönlichen Sachen. Diese sind auch an Deck bei unruhiger See sehr gut vor der Feuchtigkeit geschützt.

Seesack beim Segeln einsetzen

Sehr häufig wird der Seesack beim Segeln eingesetzt. Vor allem Sportsegler haben in größeren Gewässern und auf dem Meer mit hohen Wellen und der Gischt zu kämpfen. Die persönlichen Sachen sind in dem Seesack sehr gut geschützt. Um ein Über-Bord-Gehen des Seesacks zu verhindern, kann er mit Leinen verzurrt werden. Diese Leinen sind Bestandteil des Seesacks und fest mit dem wasserdichten Material verbunden.

Verwendung als wasserfeste Tasche

Außerhalb der Seefahrt und des Wassersports kann der Seesack wasserdicht als robuste Tragetasche verwendet werden. Bei einigen Modellen ist ein Tragegriff bereits im Lieferumfang enthalten. Sollten Sie ein anderes Modell ohne diesen gewählt haben, können Sie diesen als Zubehör nachkaufen. Dieser wird fest mit der Kordel oder mit dem Band verbunden. Bei größeren Modellen schnüren Sie das Band so, dass Sie den Seesack über der Schulter tragen. So verteilen Sie das Gewicht optimal. Die kleineren Modelle lassen sich mit einem Griff jedoch sehr gut in der Hand tragen. Wenn Sie diesen nicht benötigen oder einen anderen Verwendungszweck wünschen, nehmen Sie den Griff mit einfach und schnell ab.

Seesack nutzen für Camping und Outdoor Aktivitäten

Für das Camping und für andere Outdoor Aktivitäten eignet sich der Seesack bzw. Packsack ebenfalls sehr gut. Wichtig ist, dass Sie eine Transportmöglichkeit haben. Wenn Sie wandern möchten, sollten Sie einen entsprechenden Rucksack bevorzugen. Der Seesack besteht aus einem festen Material, das aufgrund seiner Robustheit ein recht hohes Eigengewicht besitzt. Sie können den Seesack über kürzere Stecken gut auf der Schulter tragen. Für längere Wanderungen ist er jedoch zu schwer. Sind Sie jedoch mit dem Auto oder mit einem Fahrrad unterwegs, bietet Ihnen der Seesack gegenüber klassischen Taschen und Koffern zwei Vorteile. Seine runde, sackartige Form lässt sich in einem Auto, aber auch auf dem Fahrrad oder auf einem Motorrad sehr gut verstauen. Außerdem bietet der Seesack in den größeren Varianten ein höheres Volumen als ein Koffer oder eine Freizeittasche. Dies bedeutet, dass Sie auf geringem Raum recht viele persönliche Sachen transportieren möchten. Da das Zusammenlegen der Bekleidung bei Outdoor-Aktivitäten keine hohe Priorität besitzt, ist der Seesack als Transportmittel eine sehr gute Alternative zu anderen Taschen.

Was sollte ich beim Kauf eines Seesacks beachten?

Planen Sie einen Seesack zu kaufen, stehen Sie vor einer großen Auswahl. Sie müssen sich für eine Größe und für ein Material entscheiden. Auch in ihrer Ausstattung unterscheiden sich die verschiedenen Varianten des Seesacks. Die Preise orientieren sich an der Größe des Seesacks, an dem verwendeten Material und an dem Zubehör, das im Lieferumfang enthalten ist. Wenn Sie es wünschen, können Sie neben vielen anderen Angeboten verschiedener Hersteller auch den originalen Seesack von der Bundeswehr kaufen und privat nutzen.

Packsack Größe

Die Größe ist für viele Kunden, die sich für einen Seesack interessieren, das wichtigste Kaufkriterium. Es muss nicht immer das größte Modell sein. Wenn Sie eine bequeme wasserfeste Tasche suchen, die Sie in der Hand oder leger auf der Schulter tragen möchten, sind die kleineren Modelle eine sehr gute Wahl.

Größenangabe in Litern

Die Größe der klassischen Seesäcke wird in Litern angegeben. Im Bereich der kleinen Handtaschen beginnen die Größen bei drei Litern. Diese Einstiegsmodelle sind die richtige Wahl, wenn Sie bei einem Bootsausflug Ihr Smartphone, Ihre Schlüssel oder Ihr Portemonnaie schützen möchten. Sie rollen den kleinen Seesack zusammen und verschließen ihn sicher mit einem Klickverschluss, der häufig aus Kunststoff oder Hartplastik besteht.

Mittlere und große Größen

Im mittleren Größenbereich haben die Seesäcke ein Volumen, das sich zwischen 30 und 60 Litern bewegt. Diese Größe ist bereits ausreichend, um alles zu transportieren, was Sie für ein Wochenende oder für einen kleineren Ausflug von bis zu vier Tagen benötigen.
Große Seesäcke werden von den Herstellern mit einem Volumen von 100 Litern und mehr angeboten. Diese eigenen sich für längere Reisen, die auch über einen Zeitraum von mehreren Wochen andauern können. Beachten Sie, dass stabile Modelle ein gewisses Eigengewicht mitbringen.
Der originale Bundeswehr Seesack ist ebenfalls im freien Verkauf erhältlich. Dieses Modell hat ein Volumen von 120 Litern.

Ausstattung

In ihrer Ausstattung unterscheiden sich die einzelnen Seesäcke in verschiedenen Details. Die meisten Modelle bestehen aus einem einteiligen Schlauch, in dem Sie Ihre persönlichen Dinge aufbewahren können. Als Verschluss dienen eine Kordel oder ein Seil. Das Öffnen und Schließen erfolgt durch den Zug an dem Seil.

Die Tragfähigkeit von Kordel und Seil orientiert sich an der Größe des Seesacks. Je größer das Volumen und je schwerer das Material ist, desto dicker sind Kordel oder Seil gestaltet.
Abhängig vom Modell können Ösen und Verschlussbügel zur weiteren Ausstattung gehören. Bei einigen Seesäcken ist ein Tragegriff im Lieferumfang enthalten, den Sie abnehmen können, wenn Sie die Tasche über der Schulter tragen möchten. Sollen jedoch Rucksack und Seesack getragen werden, ist es sehr praktisch, wenn der Seesack mit einem Griff ausgestattet ist. So transportieren Sie den Rucksack auf dem Rücken und den Seesack an der Hand. Auch etwas längere Strecken lassen sich auf diese Weise zurücklegen und Sie können Ihre persönlichen Dinge sehr gut transportieren.

Material

Die verwendeten Materialien sind in den meisten Fällen wasserdicht. Dies bedeutet, dass auch eine massive Einwirkung von Wasser dem Material nichts anhaben kann. Feuchtigkeit, aber auch Schmutz und Staub können nicht in das Innere eindringen. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie den Seesack ordnungsgemäß verschlossen haben.
Die Wasserdichtigkeit entspricht bei den meisten Modellen den Anforderungen nach der Norm IPX8. Dies bedeutet bei dieser speziellen Produktgruppe, dass Sie den Seesack unter Wasser tauchen oder im Wasser schwimmen lassen können, ohne dass der Inhalt Feuchtigkeit zieht.

Segeltuch

Das Material ist neben der Größe für viele Kunden das wichtigste Kaufkriterium. Ein hochwertiges Material, aus dem ein Seesack gefertigt sein kann, ist das Segeltuch. Der Stoff ist wasserabweisend und reißfest. Sehr hohe oder niedrige Temperaturen machen dem Material nichts aus. Darüber hinaus ist das Material gegen direkte Sonneneinstrahlung resistent. Bei der Entscheidung für einen Seesack aus Segeltuch treffen Sie die Wahl für eine sehr robuste Tasche, die Sie über Jahre verwenden können. Bei der Entscheidung für das Segeltuch entscheiden Sie sich für ein Modell aus einem hochwertigen Material. Deshalb sind diese Seesäcke etwas teurer als die Modelle aus Gummi oder Kunststoff.

Kunststoff oder Gummi

Als Alternative zum Segeltuch können Sie Seesäcke kaufen, die aus Kunststoff oder aus Gummi gefertigt sind. Diese Modelle sind absolut wasserdicht und können theoretisch auch Stunden im Wasser liegen, ohne dass der Inhalt nass wird. Beim Segeltuch kann es trotz der hohen Robustheit und einer Imprägnierung vorkommen, dass das Material an einigen Stellen nachgibt, wenn der Seesack über mehrere Stunden der Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Dies gilt vor allem dann, wenn das Material schon älter ist und sehr stark strapaziert wurde.
Die Seesäcke aus Gummi oder Kunststoff sind etwas schwerer, als wenn Sie Segeltuch als Material wählen. Beim Tragen fühlt sich das Material auf der Haut nicht so angenehm an. Dafür werden Sie mit einem günstigeren Preis belohnt und entscheiden sich für einen sehr robusten und langlebigen Seesack.

Handtaschen im Format des Seesacks häufig nicht wasserdicht

Beachten Sie bei Handtaschen, die manchmal unter der Bezeichnung Seesack verkauft werden, dass diese nicht immer wasserdicht sind. Mitunter besteht nur ein Schutz gegen Spritzwasser. Näheres zum Wasserschutz entnehmen Sie der Beschreibung. Wenn Sie Ihren neuen Seesack jedoch zu den verschiedensten Outdoor Aktivitäten mitnehmen möchten, sollten Sie zwingend auf den Schutz nach IPX8 achten.

Tragekomfort

Der Tragekomfort ist vor allem bei den Modellen ein wichtiges Kaufkriterium, die Sie über einen längeren Zeitraum mit Muskelkraft transportieren möchten. Die Kordel ist direkt in dem Material des Seesacks eingelassen. Ösen schützen den Stoff vorm Durchscheuern. Die Kordel kann unterschiedlich breit sein. Hier spielt das Gewicht des Seesacks eine Rolle. Das Gewicht, welches für die Berechnung der Stärke der Kordel zugrunde gelegt wird, entspricht dem Gesamtgewicht inklusive Inhalt. So wird sichergestellt, dass die Kordel auch unter voller Belastung nicht reißt.

Die Kordel ist nicht nur für die Haltbarkeit ein wichtiges Element. Sie bestimmt den Tragekomfort entscheidend mit. Dies bedeutet, dass Sie auf die Form und die Verarbeitung der Kordel achten sollten, wenn Sie den Seesack regelmäßig tragen möchten. Von Vorteil sind Kordeln, die eine breite Form haben. Ist das Seil zu schmal, kann es sich in die Schulter einschneiden. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Seesack voll gepackt ist. Wenn Sie vorab wissen, dass Sie Ihren Seesack nur kurze Strecken tragen werden oder wenn das Modell nicht so groß ist, können Sie die Gestaltung der Kordel oder des Seils vernachlässigen und andere Ausstattungsmerkmale bevorzugen.

Spezielle Varianten des Seesacks

Der klassische Seesack besteht aus Segeltuch und ist mehrfach vernäht. Er ist in verschiedenen Größen erhältlich und wird ähnlich wie ein Rucksack mit einer Kordel oder einem Seil verschlossen. Es gibt keinen festen Verschluss. Andere Modelle werden gerollt und mit einem speziellen Verschluss arretiert. Es gibt Varianten des Seesacks, die von dieser grundlegenden Ausstattung abweichen. Vergleichen Sie die verschiedenen Modelle miteinander, um sich für einen Seesack zu entscheiden, mit dem Sie gut arbeiten können. Die Nutzungsmöglichkeiten sind durch die verschiedenen zusätzlichen Ausstattungsmerkmale deutlich vielseitiger.

Seesack mit Tragegurt

Der Seesack mit Tragegurt hat in der Regel ein mittleres oder ein größeres Volumen. Im Gegensatz zu dem Seil oder der Kordel, die in den klassischen Modellen integriert ist, hat der Gurt eine breite Form und liegt sehr gut am Körper an. Sie sollten sich für ein solches Modell entscheiden, wenn Sie nicht mit einem Fahrzeug unterwegs sind, sondern wissen, dass Sie den Seesack sehr häufig tragen werden.

Seesack mit Reißverschluss

Der Seesack mit Reißverschluss ist eine Alternative, die sich bei vielen Kunden einer großen Beliebtheit erfreut. Der Reißverschluss lässt sich einfacher öffnen und schließen als der Kordelzug. Bei größeren Modellen gibt es mehrere Reißverschlüsse, die Sie nutzen können, um den oberen oder unteren Bereich des Stauraums besser zu erreichen.
Der Nachteil liegt darin, dass ein klassischer Reißverschluss nicht wasserdicht ist. Es muss ein spezieller Schutz integriert werden, wenn eine hohe Wasserdichtigkeit hergestellt werden soll.

Seesack mit Anker

Der Seesack mit Anker ist ein praktisches Accessoire, wenn Sie mit einem kleineren Boot unterwegs sind. Sie haben einen kleinen und leichten Anker zur Hand, den Sie bei Bedarf nutzen können. Alternativ können Sie den Seesack mit dem Anker an einer stimmten Stelle fixieren. Das kann in verschiedenen Bereichen sehr nützlich sein. Beachten Sie, dass Seesäcke, die einen Anker integriert haben, im Preis etwas teurer sind als die klassischen Modelle. Darüber hinaus hat der Anker, der in dem Seesack integriert ist, natürlich ein gewisses Eigengewicht. Dies sollten Sie berücksichtigen, wenn Sie den Seesack über eine längere Strecke tragen müssen.

Seesack mit Doppelgurt

Der Seesack mit Doppelgurt hat eine ähnliche Funktion wie ein Rucksack. Sie können die beiden Gurte nutzen, um den Seesack auf dem Rücken zu tragen. Auch für den Transport auf der Schulter ist der Doppelgurt sehr praktisch. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass der Doppelgurt deutlich angenehmer zu tragen ist als die klassischen Gurte oder die Kordeln, die ebenfalls zum Tragen verwendet werden können. Der Doppelgurt weist eine Polsterung auf, die sich sanft um die Schulter legt und auch ein längeres Tragen ohne Einschneiden oder einseitige Belastung möglich macht.

Der Seesack als Tauchtasche

Entscheiden Sie sich für einen Seesack mit höchster Wasserfestigkeit, wenn Sie diesen als Tauchtasche verwenden möchten. Wie es der Name bereits verrät, nutzen Sie die Tauchtasche, wenn Sie sich für eine längere Zeit unter Wasser begeben. Der Seesack dient dem Schutz Ihrer Ausrüstung oder weiterer Gegenstände, die Sie mitnehmen und sicher verwahrt wissen möchten. Tauchtaschen sind aus einem wasserabweisenden Material gefertigt. In der Regel handelt es sich dabei um Gummi. Dieses Material lässt auch bei langem Verbleib unter Wasser keine Feuchtigkeit durch und schützt die Dinge, die Sie auf Ihren Tauchgang mitnehmen möchten, sehr sicher. Tauchtaschen sind in verschiedenen Größen erhältlich und eignen sich aufgrund ihrer wirklich hohen Robustheit auch sehr gut für Landgänge.

Der Seesack als Handtasche

Neben den echten Seesäcken, die absolut wasserfest und für alle Outdoor-Aktivitäten geeignet sind, bekommen Sie auch Handtaschen oder Freizeittaschen, die in der Form eines Seesacks gestaltet sind. Sie werden nicht selten unter der Bezeichnung angeboten. In ihrer Optik unterscheiden sie sich im Design und in der Verwendung des Materials. Gern wird Leder oder Kunstleder verwendet. Dies ist durch eine spezielle Imprägnierung zwar auch wasserfest. Die Widerstandsfähigkeit der originalen Modelle erreichen diese Handtaschen aber nicht. Mitunter sind sie gegen Wasser geschützt. Oftmals handelt es sich jedoch nur um einen Spritzwasserschutz. Als diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich vor dem Kauf über die spezifischen Eigenschaften der Taschen informieren. Einige dieser Modelle sind für den intensiven Outdoor-Einsatz nicht geeignet.

Seesack oder Rucksack? Überhaupt ein Sack?

Im Vergleich sind sich der Seesack und der Rucksack in ihren Eigenschaften sehr ähnlich. Beide Taschen können auf dem Rücken oder auf der Schulter getragen werden. Sie bieten viel Stauraum und benötigen bei Nichtgebrauch nur ganz wenig Platz. Auch lassen Sie sich in einem Fahrzeug oder auf einem Schiff sehr viel besser verstauen als beispielsweise ein Koffer oder eine Reisetasche.

Die Vorteile des Packsacks

Rucksäcke sind auch aus wasserabweisenden Materialien erhältlich. Somit können sie sehr gut als Alternative zum Seesack eingesetzt werden. Die Vorteile liegen darin, dass der Rucksack in aller Regel bessere Trageeigenschaften bietet. Die Gurte sind weich gepolstert. Bei großen Modellen gibt es einen Bauchgurt, mit dem die Last besser verteilt werden kann. Auch hat ein Rucksack viele Innentaschen, die individuell mit kleinen Dingen gefüllt werden können. Diese sind dann schnell griffbereit.

Wann Sie keinen Rucksack kaufen sollten

Entscheiden Sie sich für einen Seesack, wenn Sie viel Stauraum benötigen und auf Innentaschen verzichten können. Der Seesack hat in der Regel auch die höhere Wasserdichtigkeit. Er lässt sich wunderbar verstauen und ist in seiner schlauchartigen Form perfekt auf die Outdoor-Nutzung auf Schiffen und in anderen Bereichen angepasst, in denen nur wenig Platz zur Verfügung steht.

Was muss ein Seesack können?

Möchten Sie einen Seesack kaufen, sollten Sie vorher genau wissen, wofür Sie diesen verwenden möchten. Entscheiden Sie sich für einen Seesack in klein, wenn Sie nur Ihr Smartphone oder andere Geräte vor Wasser geschützt transportieren möchten. Der
Ein Seesack in groß bietet Ihnen viel Stauraum auch für einen Zeitraum, der mehrere Wochen andauert.
Diese weiteren Eigenschaften sind ebenfalls wichtig:

  • hohe Wasserdichtigkeit nach IPX8
  • robustes und dickes Material, das idealerweise mehrfach vernäht ist
  • ausreichend Platz für alles, was Sie transportieren möchten
  • mit Zubehör erweiterbar
  • eventuell angenehme Trageeigenschaften

Im Fokus stehen beim Kauf eines Seesacks das Material und damit die wasserabweisenden Eigenschaften. Achten Sie außerdem auf eine sehr gute Verarbeitung und darauf, dass sich der Seesack klein und leicht zusammenlegen lässt.

BW Seesack als Tauchtasche?

Der Bundeswehr Seesack ist in seiner originalen Variante aus Segeltuch gefertigt. Es handelt sich um einen Seesack für die Marine. Er kommt zur Aufbewahrung von persönlichen Gegenständen zum Einsatz, die die Crew mit sich führt. Eine solche Seesack Tasche ist für Tauchgänge nur bedingt geeignet, da sich das Material bei einer dauerhaften Einwirkung von Wasser mit der Zeit vollsaugen kann. Gleiches gilt für den Seesack aus Leder. Entscheiden Sie sich für ein Modell aus Gummi oder Kunststoff, wenn Sie den Seesack zu Tauchgängen mitnehmen möchten.

Seesack als Kofferersatz?

Der BW Seesack oder ein wasserdichter Seesack können auch als Ersatz für einen Koffer verwendet werden. Der Vorteil des Seesacks liegt darin, dass der Inhalt so aufbewahrt werden kann, dass er perfekt vor Feuchtigkeit geschützt ist. Weiterhin benötigt der Seesack nur sehr wenig Platz.
Als Nachteil muss genannt werden, dass der Inhalt im Seesack nicht gut geordnet werden kann. Bei Outdoor Aktivitäten und auf hoher See ist dies in der Regel aber gar nicht notwendig.

Wie packt man einen Seesack?

Beachten Sie, dass Sie beim Packen eines Seesacks die Dinge nach oben legen, die Sie häufig benötigen. Entscheiden Sie sich für einen Seesack in Schwarz, sollten Sie berücksichtigen, dass sich dieser bei direkter Sonneneinstrahlung sehr stark aufheizt. Einen Seesack mit Rollen packen Sie idealerweise so, dass Sie die schweren Elemente am Boden platzieren. So lässt sich der Seesack perfekt bewegen.

Wie schließt man einen Seesack?

Der Seesack ist ein Gepäckstück, das seine wasserabweisende Wirkung nur dann realisieren kann, wenn es richtig verschlossen ist. Abhängig von dem Mechanismus, der zum Verschließen vorgesehen ist, ziehen Sie den Reißverschluss zu oder Sie zurren die Kordel richtig fest. Karabinerhaken sind hilfreich, um den Bereich, der sich bei einem intensiven Einsatz lösen könnte, zu sichern.
Überprüfen Sie den Verschluss in jedem Fall noch einmal, bevor Sie Ihre Reise oder Ihren Trip antreten. Da Seesäcke häufig voll gepackt sind, können Inhalte unbemerkt entweichen, wenn die Tasche nicht richtig verschlossen ist. Außerdem ist die Wasserdichtigkeit in diesem Fall nicht mehr gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten