Bundeswehr Rucksack: unsere TOP 10 im Vergleich

Nils

Wer einen  Bundeswehr Rucksack kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 10 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Bundeswehr Rucksäcken am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Bundeswehr Rucksack: unsere TOP 10

Platz 1: Brandit US Cooper Rucksack

Der Brandit US Cooper Rucksack ist sehr vielseitig und bei vielen Outdoor-Unternehmungen einsetzbar. Er besitzt einen hohen Tragekomfort durch den gepolsterten Rücken und durch die ergonomischen sowie gepolsterten Schultergurten. Die Innenfächer und die Fronttaschen bieten genügend Stauraum. Zusätzlich ist der Rucksack mit einer Gepäckfixierung und mit Kompressionsriemen ausgestattet.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Gepolsterter Rücken
  • Ergonomische und gepolsterte Schultergurte
  • Gepäckfixierung
  • Kompressionsriemen
Nachteile
  • Kein Brustgurt
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich
  • Kein D-Ring

Kundenmeinungen

Zu 92% sind die Kunden mit dem Kauf des Rucksacks zufrieden. Sie sind zufrieden mit dem Fassungsvermögen sowie mit der Robustheit. Die restlichen 8% bemängeln die Qualität der Verarbeitung.


Platz 2: BW Rucksack Mountain

Der Rucksack ist durch das Vario-Back-Tragesystem für jeden geeignet. Er kann individuell an jede Körpergröße angepasst werden. Der Rucksack hat zwei abnehmbare Seitentaschen, die als Daypacks verwendbar sind. Am Boden befindet sich ein Schmutzwäschefach. Für einen angenehmeren Tragekomfort sorgen der Beckengurt, der gepolsterte Rücken sowie die Trageriemen. Zusätzlich ist der Rucksack mit einem Brustgurt ausgestattet. Im Rückenbereich befindet sich ein eingearbeitetes Metallgestell. Das Deckelfach ist mit einem Reißverschluss und mit Kompressionsriemen versehen.

Vorteile
  • Vario-Back-Tragesystem
  • Hoher Tragekomfort
  • Gepolsterter Rücken
  • Gepolsterte Schultergurte
  • Brustgurt
  • Kompressionsriemen
  • Metallgestell im Rückenbereich
Nachteile
  • Keine Gepäckfixierung
  • Kein D-Ring

Kundenmeinungen

Rund 91% der Kunden empfehlen den Rucksack. Sie sind begeistert von der Nutzung des Vario-Back-Tragesystems und vom Preis-Leistungsverhältnis. Die anderen 9% sind mit der Verarbeitung des Materials nicht zufrieden.


Platz 3: Taktischer Rucksack Molle

Der Gonex Rucksack ist langlebig und robust. Der Tragekomfort wird durch die gepolsterten und atmungsaktiven Mesh-Rückenteile und Schultergurte erhöht. Der Rucksack besitzt eine hohe Anzahl an Fronttaschen.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Gepolsterter Rücken
  • Gepolsterte Schultergurte
  • Beckengurt
Nachteile
  • Keine Gepäckfixierung
  • Kein Brustgurt
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich
  • Kein D-Ring

Kundenmeinungen

92% sind mit dem Erwerb des Rucksacks glücklich. Die Verstaumöglichkeiten sind gut aufgeteilt und er ist vielseitig einsetzbar. Die restlichen 8% der Kunden sind von der Qualität der Nähte und der Tragegurte enttäuscht.


Platz 4: US Army Assault Pack II Einsatzrucksack

Der Army Assault ist ein hervorragender Begleiter bei Berg- und Wandertouren. Er bietet durch die diversen Fächer genügend Stauraum. An den D-Ringen kann zusätzliche Ausrüstung angebracht werden. Am Rucksack sind seitliche Spannriemen zu finden für zusätzliches Gepäck und zur Fixierung. Die Schultergurte besitzen eine ergonomische Form und sind verstärkt. Für einen höheren Tragekomfort sorgt der individuell regulierbare Hüftgürtel. Die Rückenpartie ist dank der Mesh-Polsterung atmungsaktiv.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Gepolsterter Rücken
  • Gepolsterte und ergonomische Schultergurte
  • Beckengurt
  • Gepäckfixierung
  • D-Ringe
  • Rückenpartie mit Mesh-Polsterung
Nachteile
  • Kein Brustgurt
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich

Kundenmeinungen

Rund 87% empfehlen den Rucksack weiter. Er bietet den nötigen Stauraum und ist robust. Die anderen 13% sind mit der Verarbeitung nicht zufrieden. Nach kurzer Zeit lässt die Qualität nach.


Platz 5: Bundeswehr Rucksack 120 Liter – extra groß

Der Andes Ramada ist in vielen Bereichen des Outdoors einsetzbar. Der Rucksack hat viele hilfreiche Fächer. Zusätzlich sind Kompressionsriemen angebracht. Der Andes kann mit den regulierbaren Gurten individuell angepasst werden.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Kompressionsriemen
  • Regulierbarer Gürtel
Nachteile
  • Kein Brustgurt
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich
  • Kein D-Ring

Kundenmeinungen

Zu 94% sind die Kunden mit dem Kauf des Rucksacks zufrieden. Sie sind begeistert von der Stabilität und von der Verfügbarkeit des Platzes. Die restlichen 6% sind mit der Qualität und Robustheit nicht glücklich.


Platz 6: US Assault Pack Laser Cut Rucksack

Der US Aussault Rucksack ist perfekt für Tagesausflüge. Er bietet viel Stauraum und einen hohen Tragekomfort. Der Rucksack besitzt einen gepolsterten Rücken und ergonomisch sowie gepolsterte Schultergurte. Die Schultergurte sind individuell regulierbar. Zusätzlich sind Ösen zu finden für ein weiteres Anbringen von Ausrüstung. Der Bauchgurt ist nach Bedarf auch längenverstellbar. Für die Gepäckfixierung sind seitliche Kompressionsriemen angebracht.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Kompressionsriemen
  • Regulierbarer Bauchgurt
  • Gepolsterter Rücken
  • Gepolsterte und ergonomische Schultergurte
  • Ösen
Nachteile
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich

Kundenmeinungen

Rund 96% der Kunden sind glücklich mit dem Kauf des Rucksacks. Sie sind von der Verarbeitung und von den Verstaumöglichkeiten überzeugt. Die anderen Kunden wünschen mehr Fassungsvermögen.


Platz 7: Bundeswehr Rucksack 50 Liter

Der EXTREM ist ein Multifunktions-Rucksack. Er hat ein großes Fassungsvermögen und viele zusätzliche sowie nützliche Taschen. Die Schulterriemen sind ergonomisch geformt und gepolstert. Um den Tragekomfort nochmal zu steigern, besitzt der Rucksack einen atmungsaktiven Mesh-Einsatz im Rückenbereich. Der Hüftgürtel ist abnehmbar und längenverstellbar.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Regulierbarer Hüftgürtel
  • Gepolsterter Rücken
  • Gepolsterte und ergonomische Schultergurte
  • Mesh-Einsatz im Rückenbereich
Nachteile
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich
  • Keine D-Ringe
  • Kein Brustgurt

Kundenmeinungen

Zu 85% sind die Kunden mit dem Erwerb des Rucksacks zufrieden. Sie sind von der Strapazierfähigkeit und von der Stabilität überzeugt. Die anderen 15% sind von der Verarbeitung des Materials enttäuscht.


Platz 8: Militär Rucksack mit Regenhülle

Der Militär-Rucksack ist ideal für einen schönen Wanderausflug. Er bietet genügend Stauraum an. Der Tragekomfort wird durch die polsterten Schultergurte und durch den gepolsterten Rücken gefördert. Durch das eingearbeitete Netzgitter ist eine gewisse Atmungsaktivität gegeben. Am Karabinerhaken kann mehr Ausrüstung befestigt werden.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Gepolsterter Rücken
  • Gepolsterte Schultergurte
  • Netzgitter
  • Karabinerhaken
Nachteile
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich
  • Kein Brustgurt

Kundenmeinungen

Ungefähr 95% der Kunden empfehlen den Rucksack. Für die Kunden stimmt das Preis-Leistungsverhältnis. Die anderen Kunden bemängeln den Platzmangel.


Platz 9: Taktischer Molle Rucksack

Der taktische Molle-Rucksack ist ein robuster Begleiter. Der Rucksack besitzt ein ausgeklügeltes Taschensystem. Die Schulterriemen und der Rücken sind gepolstert. Für einen idealen Tragekomfort sorgen zusätzlich der Becken- und der Brustverschluss.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Gepolsterter Rücken
  • Gepolsterte Schultergurte
  • Becken- und Brustverschluss
Nachteile
  • Kein Metallgestell im Rückenbereich
  • Keine D-Ring

Kundenmeinungen

Rund 94% der Kunden sind vom Kauf des Rucksacks begeistert. Sie finden ihn kompakt und praktisch. Die restlichen Kunden bemängeln das Fassungsvermögen und die Robustheit.


Platz 10: Brandit Bundeswehr Kampfrucksack

Der Kampfrucksack bietet viel Platz und einen hohen Tragekomfort. Die Tragegurte sind gepolstert und stabil. Nach Bedarf können die Gurte individuell verstellt werden. Zusätzlich ist der Rucksack mit einem Befestigungsgurt für das Anbringen weiterer Ausrüstung ausgestattet.

Vorteile
  • Hoher Tragekomfort
  • Gepolsterte und verstellbare Schultergurte
  • Befestigungsgurt
Nachteile
  • Kein gepolsterter Rücken
  • Keine D-Ring
  • Kein Brustgurt

Kundenmeinungen

Zu 82% empfehlen die Kunden den Rucksack. Für kleinere Unternehmungen ist er ideal geeignet. Die anderen 16% bemängeln den Tragekomfort, da der Rücken nicht gepolstert ist.


Was ist ein Bundeswehr Rucksack?

Der Bundeswehr Rucksack wird in anderen Bezeichnungen als Armeerucksack oder Kampfrucksack verkauft. Die Modelle zeichnen sich durch einen hohen Tragekomfort und durch viel Stauraum aus. Der BW Rucksack hat eine große Innentasche, die in zwei Fächer unterteilt ist. Darüber hinaus gibt es an der Außenseite zahlreiche Taschen und Fächer, die fest verschlossen werden können. Diese Fächer ermöglichen den schnellen Zugriff auf wichtige Ausrüstungsgegenstände und Accessoires. Dies ist unterwegs sehr praktisch, denn der BW Rucksack muss nicht zwingend abgenommen werden, wenn etwas aus den vorderen Fächern entnommen werden soll.

Original oder Kopie kaufen

Der BW Rucksack original kann im freien Handel käuflich erworben werden. Er wird in der Kaufbeschreibung als Original Bundeswehr Rucksack bezeichnet. Der Inhalt beträgt 65 Liter. Er ist im Flecktarn Design gehalten. Angehörige der Bundeswehr tragen den Rucksack bei Einsätzen, die in Wäldern oder im freien Gelände stattfinden. Hier ist das Flecktarn Design sehr vorteilhaft, denn es wirkt in der Natur unauffällig. Die Soldaten tragen zu dem Rucksack eine Uniform, die ebenfalls in Flecktarn gehalten ist.
Verschiedene Hersteller bieten Rucksackmodelle an, die dem original BW Rucksack sehr ähnlich sind. Auch diese Modelle haben eine praktische Aufteilung und mehrere Außentaschen. Sie unterscheiden sich vom Original im Design und in der Aufteilung der Fächer. Auch sind sie in verschiedenen Größen erhältlich. In Bezug auf die Qualität ist der originale BW Rucksack sehr gut verarbeitet. Der Stoff ist robust, die Nähte mehrfach vernäht. Bei den Modellen der anderen Hersteller stehen Qualität und Preis in einem engen Zusammenhang. Wenn Sie sich entscheiden, für Ihren BW Rucksack etwas mehr Geld auszugeben, bekommen Sie eine sehr gute Qualität. In Tests und Rezensionen zeigen Modelle, die sehr preiswert sind, mitunter Qualitätsmängel. Diese betreffen vor allem den Stoff und die Qualität der Nähte. Auch können Sie in diese Modelle nicht so eine hohe Last packen. Somit ist es sehr wichtig, dass Sie beim Kauf von einem Bundeswehr Rucksack auf eine sehr gute Verarbeitung achten.

Robuste Verarbeitung

Der originale Bundeswehr Rucksack zeichnet sich durch eine sehr hochwertige Verarbeitung aus. Der Stoff ist robust und wasserabweisend. Er kann gut gereinigt werden und ist absolut reißfest. Gleichermaßen hat der Stoff ein recht geringes Eigengewicht. Auf Elemente aus Leder wird aufgrund des Gewichts verzichtet. Bei Nichtgebrauch kann der BW Rucksack klein zusammengelegt und gemeinsam mit der übrigen Ausrüstung verstaut werden.

Angenehme Trageeigenschaften

Breite Tragegurte sorgen für sehr angenehme Trageeigenschaften. Die Gurte können verstellt und so individuell auf den Bedarf des Trägers angepasst werden. Die Tragegurte sind weich gepolstert. Der Bundeswehr Rucksack wird von den Angehörigen der Armee auf langen Fußmärschen über viele Stunden getragen. Außerdem ist er schwer. Es ist wichtig, dass die Tragegurte die Last gut über den Körper verteilen. Sie dürfen auf den Schultern auch nach vielen Stunden nicht drücken.
Die Rückseite des Rucksacks ist ebenfalls gepolstert. Dies verleiht dem Transportmittel eine gewisse Stabilität und sorgt dafür, dass der Rücken nicht direkt mit harten Gegenständen in Berührung kommt, die in dem Rucksack transportiert werden. Ein Gurt führt um Bauch und Hüften. Dieser kann auf den individuellen Körperumfang eingestellt werden. Der Bauchgurt dient dazu, die Last vom Rücken auf den gesamten Körper zu verteilen.
Diese Eigenschaften machen den Bundeswehr Rucksack für Outdoor Begeisterte zum idealen Begleiter für lange Touren. Sie können den Rucksack vielfältig einsetzen. Auch im Alltag ist er nützlich, wenn Sie ein zuverlässiges Transportmittel für längere Fußmärsche benötigen.

Was unterscheidet den Bundeswehr Rucksack von normalen Rucksäcken?

Grundsätzlich handelt es sich um einen klassischen Rucksack. In seiner Form und in seinen Verwendungsmöglichkeiten unterscheidet er sich nicht maßgeblich von anderen Taschen, die auf dem Rücken getragen werden. Er besitzt zwei fest vernähte Tragegurte und Innen- sowie Außentaschen für eine gute Übersicht. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass der Bundeswehr Rucksack Fächer für typische Ausrüstungsgegenstände der Bundeswehr besitzt. Dazu gehört beispielsweise ein Fach für den Klappspaten. Dieses Fach ist auch für Outdoor Aktivitäten sehr nützlich.

Klassische Rucksäcke mit größerer Farbauswahl

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal sind die Farben. Es gibt den BW Rucksack in Schwarz, in Flecktarn und in Olivgrün. Klassische Rucksäcke bekommen Sie in vielen weiteren Farben. Dazu gehören auch helle oder Neonfarben, die sich für Outdoor Aktivitäten jedoch nicht so gut eignen, weil sie leicht verschmutzen.

Einheitliche Größen beim Bundeswehrrucksack

Während bei den Bundeswehr Rucksäcken die Größen einheitlich sind, bekommen Sie klassische Rucksäcke auch in kleineren oder größeren Varianten. Der Inhalt des Bundeswehr Rucksacks beträgt 65 Liter. Dies gilt als ideale Größe für den Transport auf dem Rücken. Die Rucksäcke können auch von kleineren Personen gut getragen werden. Der Platz ist ausreichend, um die Ausrüstung und die persönlichen Gegenstände für einen Zeitraum von mehreren Tagen mitzuführen. Viele Hersteller von Rucksäcken orientieren sich an dieser Größe. Größere Modelle können bei längeren Touren vor allem für die Personen ein Problem darstellen, die nur eine mittlere Körpergröße haben. Wenn Sie sich für ein kleineres Modell entscheiden, können Sie unter Umständen nicht alle Ausrüstungsgegenstände mitführen, weil der Platz nicht ausreicht.

Bundeswehr Rucksack mit wasserabweisenden Eigenschaften

Der Bundeswehr Rucksack hat wasserabweisende Eigenschaften. Dies ist wichtig, denn er wird über einen längeren Zeitraum im Gelände mitgeführt. Hier kommt es häufig vor, dass das Wetter umschlägt und der Rucksack mit Regen, Schnee oder Feuchtigkeit in Berührung kommt. Diese wasserabweisenden Eigenschaften sind auch für andere Outdoor Aktivitäten sehr praktisch.
Andere im Handel erhältliche Rucksackmodelle haben nicht zwingend wasserabweisende Eigenschaften. Wenn Sie ein Modell für Outdooraktivitäten suchen, sollten Sie darauf achten, dass das Material wasserabweisend ist. Wird die gesamte Ausrüstung nass, ist dies ein Nachteil, der unterwegs nicht so schnell behoben werden kann.

Die Bundeswehr Rucksack Arten

Den Bundeswehrrucksack gibt es in verschiedenen Varianten. Wenn Soldaten Dienst in der Truppe leisten, bekommen sie ein Modell gestellt, das zu den jeweiligen Aufgaben passt. Möchten Sie einen Bundeswehr Rucksack kaufen, sollten Sie die Unterschiede der einzelnen Modelle kennen. Nur so ist sichergestellt, dass Sie sich für das richtige Modell entscheiden.
Alle Bundeswehrrucksäcke sind von hochwertiger Qualität gearbeitet. Dabei spielt es keine Rolle, welche Art der Rucksäcke gewählt wird. Die Modelle sind robust und können über den vorgesehenen Einsatzzweck hinaus verwendet werden.

BW City-Rucksack

Die Bundeswehr Rucksack Hersteller bieten in ihrem Sortiment ein Modell für die Nutzung im Alltag an. Dieses Modell wird als Cityrucksack bezeichnet. Die Größe variiert und der Bundeswehr Rucksack ist in verschiedenen Farben erhältlich. Dabei handelt es sich jedoch ausschließlich um dunkle und gedeckte Töne, die alltagstauglich sind.
Die Funktionalität des Bundeswehr City Rucksacks überzeugt. Dennoch sind die Modelle eher in ihrer Optik an das Design der originalen Bundeswehrrucksäcke angepasst. Die vielen kleinen Taschen fehlen. Es handelt sich um preiswerte Einstiegsmodelle, die auf eine vielfältige Weise verwendet werden können. Nicht nur für Wanderungen und Outdoor-Aktivitäten, sondern auch für den Alltag sind diese Rucksäcke sehr gut geeignet. So können sie zur Arbeit, in die Schule oder in die Universität mitgenommen werden. Sie bieten ausreichend Platz für Materialien und Accessoires. Aber auch beim Einkaufen oder für die Freizeitgestaltung ist der Cityrucksack eine sehr gute Wahl. Er kann nicht nur von Herren, sondern auch von Damen getragen werden. Die Optik ist leger und gleichermaßen sind diese Rucksäcke außerordentlich praktisch. Sie werden in verschiedenen Preiskategorien angeboten. Die Modelle unterscheiden sich in der Qualität voneinander. Es ist empfehlenswert, etwas mehr Geld in den Cityrucksack zu investieren. Diese Modelle sind robuster und können nicht nur in der City, sondern auch für Outdoor-Aktivitäten eingesetzt werden.

BW Jägerrucksack

Möchten Sie einen originalen Bundeswehrrucksack kaufen, können Sie sich für ein Modell entscheiden, das für die Jagd entwickelt wurde. Der Jägerrucksack zeichnet sich durch seine unauffällige Farbe und durch viele Details aus, die für das Verstauen von Accessoires, die Sie für die Jagd benötigen, hilfreich sind.
Der Jägerrucksack zeichnet sich durch seine Geländetauglichkeit aus. Das Material ist robust und strapazierfähig. Es ist wasserabweisend und kann auch schwerere Lasten tragen. Im Vergleich mit den anderen Bundeswehrrucksäcken sind die Jägerrucksäcke deutlich kleiner. Das maximale Volumen beträgt 25 Liter. Die Größe kann bei den einzelnen Modellen variieren. Für lange Wanderungen im Gelände sind angenehme, gut gepolsterte Tragegurte sehr wichtig. Die Gurte können verstellt und so auf die Größe des Trägers, aber auch auf das Gewicht der Last, die sich in dem Rucksack befindet, abgestimmt werden.

Verglichen mit dem originalen Bundeswehr Rucksack, der zur Ausstattung der Soldaten gehört, ist der Jägerrucksack einfacher ausgestattet. Es gibt nicht so viele Fächer im Inneren des Rucksackes. Auch außen sind nicht so viele Taschen angebracht. Dies ist aber auch nicht notwendig, denn das Volumen der Rucksäcke ist kleiner und die Inhalte sind besser erreichbar. Darüber hinaus sind die Rucksäcke angenehm leicht. Für Tagestouren sind sie eine sehr gute Wahl. Sie können alles mitnehmen, was Sie an Ausrüstung und persönlichen Accessoires für Ihre Wanderung oder für die Jagd benötigen.

BW Gebirgsrucksack

Der BW Gebirgsrucksack wird auch als Bergrucksack bezeichnet. Bei der Bundeswehr werden die Gebirgsjäger mit diesem Rucksack ausgestattet. Das Original hat einen Inhalt von 35 Litern. Als Material werden Baumwolle, Kunststoff oder Segeltuch verwenden. Dies kann variieren. Die Farbe ist Oliv. Im Vergleich zum klassischen Bundeswehrrucksack ist der Gebirgsrucksack einfacher ausgestattet. Er ist kleiner und besitzt weniger Außentaschen. Im Handel bekommen Sie aber auch größere Modelle mit vielen Außentaschen und einem Inhalt von bis zu 100 Volumen. Ein wichtiges Charakteristikum des Bergrucksacks sind die breiten, weich gepolsterten Tragegurte. Diese können verstellt werden. So wird das Mitführen eines Rucksacks auf Bergwanderungen nicht zu einer Belastung.

Dunkle Farben sollten bevorzugt werden

Neben dem klassischen olivfarbenen originalen Bergrucksack bekommen Sie von anderen Herstellern Modelle in weiteren Farben. Dabei dominieren Schwarz, ein dunkles Braun und Flecktarn. Dunkle Farben sind nicht so auffällig und nicht so anfällig für Verschmutzungen. Einige Hersteller bieten die Bergrucksäcke auch in hellen und modernen Farben an. Diese haben eine besondere optische Wirkung. Für Outdoor Aktivitäten und längere Wanderungen sind sie jedoch ungeeignet. Helle Farben sind zu anfällig für Verschmutzungen, die oftmals nur sehr schwer wieder gelöst werden können.

Verschiedene Größen zur Auswahl

In Bezug auf die Ausstattung ist es wichtig, dass die Ausrüstung und persönliche Accessoires in dem Rucksack mitgeführt werden können. Nicht immer ist das größte Modell die beste Wahl. Es ist von Vorteil, wenn Sie vor dem Kauf wissen, was Sie in dem Rucksack transportieren möchten. An diesen Bedarf sollten Sie die Größe anpassen. Ist das gewählte Modell zu klein, sind Sie in Ihren Transportmöglichkeiten begrenzt. Ein zu großer Rucksack lässt sich hingegen nicht optimal tragen.
Es ist empfehlenswert, sich an der Größe des originalen Rucksacks zu orientieren. Diese beträgt 35 Liter. In den Außentaschen können Sie einige Accessoires verwahren. Der Jagdrucksack lässt sich sicher verschließen. Das robuste Material erlaubt auch die Mitnahme von Gepäck, das etwas schwerer ist. Die Nähte und die Träger sind bei hochwertigen Modellen mehrfach vernäht, sodass auch schwere Lasten sicher mitgenommen werden können. Somit ist es aus mehreren Gründen wichtig und empfehlenswert, sich für ein hochwertiges Modell zu entscheiden.

Verstärkung mit einem Aluminiumeinsatz

Große Modelle wurden von einigen Herstellern mit einem Aluminiumeinsatz versehen. Dieser erhöht das Gewicht etwas. Er sorgt aber auch dafür, dass der Rucksack eine erhöhte Stabilität bekommt. Vor allem bei großen Lasten haben sich die Modelle mit Aluminiumeinsatz bewährt. Sie können den Rucksack besser packen. Außerdem verteilt sich das Gewicht deutlich besser als bei den Modellen, die ausschließlich aus Stoff bestehen.

 BW Kampfrucksack

Der BW Kampfrucksack zeichnet sich durch eine hohe Stabilität aus. Das Modell besitzt besonders breite Schultergurte. Sie sind gut abgepolstert und bieten verschiedene Möglichkeiten zur Anpassung an die Körpergröße und Statur des Trägers. Wie es der Name dieser Rucksackkategorie bereits verrät, dass diese Modelle in der Bundeswehr bei Kampfhandlungen getragen. Somit sind die Anforderungen an den Rucksack hoch. Er muss perfekt sitzen und darf auch bei schnellem Lauf oder bei der Bewertung auf allen Vieren nicht verrutschen. Das Material muss wasserfest, schmutzabweisend und sehr robust sein.
Wenn Sie sich für den Kauf eines Kampfrucksacks entscheiden, wählen Sie ein Modell, das für den Outdoor-Einsatz sehr gut geeignet ist. Die Rucksackmodelle haben ein hohes Volumen von durchschnittlich 65 Litern. Sie werden mit sicheren Schnallen verschlossen. So kann auch bei schwierigen Umgebung- oder Einsatzbedingungen nichts entweichen. Neben den breiten Schultergurten ist der Kampfrucksack zusätzlich mit Hüftgurten ausgestattet. Diese können an den individuellen Hüftumfang angepasst werden und verteilen die Last vom Rücken optimal auf den gesamten Körper.

Verwendung bei allen Outdoor-Aktivitäten möglich

Der Bundeswehr Rucksack für Gebirgsjäger kann im Original, aber auch als Nachbildung von verschiedenen Herstellern erworben werden. Wenn Sie sich für das Original entscheiden, bekommen Sie ein Rucksackmodell von höchster Qualität. Dieser Jagdrucksack ist für den Einsatz unter extremsten Bedingungen entwickelt worden. Er bietet viel Stauraum. Innenfächer sorgen dafür, dass die Inhalte gut sortiert werden können.
Die Modelle der anderen Hersteller orientieren sich am Original Bundeswehr Rucksack. In Bezug auf die Qualität und die Robustheit unterscheiden sie sich jedoch. Es ist eine gute Empfehlung, etwas mehr Geld zu investieren und sich für ein hochwertiges Modell zu entscheiden. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie einen Bundeswehr Rucksack suchen, der Sie auf anspruchsvollen und längeren Touren begleiten soll. In jedem Fall ist der Kampfrucksack für den Einsatz auch unter extremsten Bedingungen sehr gut geeignet.

Auf was sollte man beim Kauf eines Bundeswehr Rucksacks achten?

Der Rucksack Bundeswehr ist im Original, aber auch in Nachbildungen anderer Hersteller in verschiedenen Varianten erhältlich. Da die Rucksäcke für den Outdoor-Einsatz vorgesehen sind, stehen Qualität und Funktionalität im Mittelpunkt. Achten Sie vor allem auf die Verarbeitung des Stoffs und darauf, dass der Rucksack die passende Größe hat. Da Sie bei Outdoor-Aktivitäten Ihre Hände freihaben sollten, ist es wichtig, dass alles, was Sie benötigen, im Rucksack untergebracht werden kann. Auch der Tragekomfort ist ein wichtiges Entscheidungskriterium. Der Bundeswehr Rucksack original ist in der Anschaffung teurer als andere Modelle. Er ist aber ein zuverlässiger Begleiter für alle Aktivitäten. Möchten Sie nicht so viel Geld ausgeben, sollten Sie besonders auf die Verarbeitungsqualität und die Aufteilung der Innenfächer achten. Auch die Anzahl und die Anordnung der Innentaschen sind ein wichtiges Entscheidungskriterium für den Kauf eines Bundeswehr Rucksacks.

Verarbeitung

Die Qualität der Verarbeitung steht bei einem BW Rucksack im Mittelpunkt der Kaufentscheidung. Achten Sie besonders auf den Verschluss und auf die Verarbeitung der Nähte. Hier unterscheiden sich die Rucksäcke sehr deutlich voneinander. Dies gilt besonders für die Modelle der anderen Hersteller. Der originale Bundeswehr Rucksack ist mehrfach vernäht und bietet eine sehr hohe Stabilität. Dies gilt auch dann, wenn er bis zum Rand gefüllt ist. Die Nähte geben nicht nach und platzen auch nicht auf. Außerdem wird an den Nähten für einen perfekten Schutz vor dem Eindringen von Feuchtigkeit gesorgt.

Auch eine sehr gute Verarbeitung der Verschlüsse ist ausgesprochen wichtig. Abhängig vom Modell kommen Schnallen, Knöpfe, Reißverschlüsse oder Klettverschlüsse zum Einsatz. Dabei unterscheiden sich die Verschlüsse nicht nur in ihrer Verarbeitungsqualität und Stabilität, sondern auch in der Sicherheit. So kann sich ein Klettverschluss leichter lösen als eine Schnalle aus Leder, die fest mit dem Stoff des Rucksacks vernäht ist. Achten Sie besonders auf die Art und die Qualität der Verschlüsse und entscheiden Sie sich für ein Modell, in dem der Inhalt besonders sicher verwahrt ist.

Material

Der originale Bundeswehr Rucksack ist aus verschiedenen Materialien gefertigt. So kommen Segeltuch, Baumwolle oder Kunststoffe zum Einsatz. Auch ein Mix der verschiedenen Materialien ist denkbar.
Wichtig ist, dass das Material ausreichend stark ist, um den Inhalt sicher zu verwahren. Bei den verschiedenen Outdoor-Aktivitäten werden nicht nur Bekleidung und Verpflegung im Bundeswehr Rucksack mitgeführt, die ein geringes Gewicht haben. Auch Ausrüstungsgegenstände finden im Rucksack Platz. Beim originalen Bundeswehr Rucksack gibt es spezielle Fächer, in denen Spaten oder Taschenlampe aufbewahrt werden können. Das Material muss so stabil sein, dass auch schwere Gegenstände aufbewahrt werden können. Es darf nicht reißen oder an den Nähten nachgeben.

Wasserabweisende und schmutzabweisende Eigenschaften

Bei einem Aufenthalt im Freien unter extremen Bedingungen sollte der Rucksack nicht nur stabil sein, sondern auch Wasser, Schmutz und direkte Sonneneinstrahlung abweisen können. Das Material sollte so konzipiert sein, dass keine Feuchtigkeit ins Innere gelangen kann. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Schmutz abgewiesen wird oder einfach entfernt werden kann. Direkte Sonnenstrahlung kann dafür sorgen, dass das Material mit der Zeit weniger widerstandsfähig ist und an einigen Stellen einreißt. Auch dies sollte ausgeschlossen werden. Achten Sie darauf, dass der Rucksack aus einem stabilen, reißfesten und wasserfesten Material besteht.

Größe/Volumen und Gewicht

Die Kombination aus einem hohen Volumen und einem geringen Eigengewicht ist für den Bundeswehr Rucksack ideal. Bei einem großen Rucksack mit einem möglichen Inhalt von 65 Litern beträgt das Eigengewicht beim Bundeswehr Rucksack ein Kilogramm. Dies ist ein guter Richtwert, an dem Sie sich beim Kauf von Modellen anderen Hersteller orientieren können.
Bundeswehr Rucksäcke gibt es in verschiedenen Größen von 25 bis 100 Liter Inhalt. Mit steigendem Inhalt steigt auch das Gewicht. Entscheiden Sie sich für einen BW Rucksack, der in seiner Größe perfekt auf Ihren Bedarf angepasst ist. Sie können Ihren Bedarf mit einer vergleichbaren Tasche ermitteln, die sich in Ihrem Besitz befindet. Alternativ probieren Sie verschiedene Rucksackmodelle aus, bis Sie das passende Volumen gefunden haben. Der durchschnittliche Wert beträgt 35 Liter. Hier ist das Verhältnis von Eigengewicht und Platzangebot auch für längere Outdoor Aktivitäten optimal. Der Bundeswehr Rucksack klein ist besonders leicht. Er bietet aber nicht so viel Platz und ist eher für Tagestouren oder kürzere Einsätze geeignet.

Farbe

TarnmusterDie Farben, in denen der Bundeswehr Rucksack angeboten wird, sind dunkel und gedeckt. Zum einen sind dunkle Farben nicht so anfällig für Schmutz. Auf der anderen Seite fallen Sie im Gelände oder im Wald nicht so auf. Dies ist im Rahmen der Verteidigung sehr wichtig. Aber auch auf der Jagd möchten Sie unentdeckt bleiben.
Die klassische Farbe für den Militärrucksack ist Flecktarn. Aber auch Schwarz, ein dunkles Braun oder Oliv kommen zum Einsatz. Verschiedene Hersteller setzen als Alternative zum Original auf helle und trendige Farben. Diese Rucksäcke eignen sich für den Alltag oder für Wanderungen. Für intensive Outdoor-Einsätze sind die Farben jedoch zu empfindlich.

Tragekomfort

Ein hoher Tragekomfort wird durch verschiedene Ausstattungsmerkmale sichergestellt. So besitzt der BW Rucksack breite gepolsterte Träger, die auch bei schwerer Last und bei langem Tragen nicht auf der Schulter drücken oder diese einschnüren.
Ergänzt werden die breiten Träger durch einen Hüftgurt. Dieser kann ebenso wie die Träger verstellt und so auf die individuelle Anatomie angepasst werden.
Eine gepolsterte Rückseite des Rucksacks sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Gleiches gilt für Einsätze aus leichtem Aluminium, die bei größeren Rucksäcken für eine hohe Stabilität sorgen.

Zubehör zum BW Rucksack

Für den Bundeswehr Rucksack bekommen Sie verschiedenes Zubehör, mit dem Sie die Tasche schützen oder das Platzangebot erweitern können. Dazu gehören Überzüge, die den Rucksack vor Schmutz und Feuchtigkeit schützen. Entscheiden Sie sich für den Kauf von Seitentaschen, wenn Sie das Platzangebot erweitern können. Die Seitentaschen werden fest mit dem Rucksack verbunden und können sicher transportiert werden.

Wie schwer ist ein Bundeswehr Rucksack?

Das Gewicht des Bundeswehr Rucksacks ist von der Größe und von dem verwendeten Stoff abhängig. Kleine Modelle wiegen weniger als 500 Gramm. Wenn Sie sich für ein Modell entscheiden, das mit 65 Litern ein größeres Volumen bietet, beträgt das Eigengewicht ein Kilogramm oder mehr. Grundsätzlich ist ein geringes Eigengewicht von Vorteil, da Sie die Last des Inhalts ohnehin schon über einen längeren Zeitraum tragen müssen.

Wie packt man einen Bundeswehr Rucksack

Wenn Sie wissen, wie Sie einen Bundeswehr Rucksack packen müssen, können Sie die Last für Ihr eigenes Körpergewicht verringern. Bei der Bundeswehr wird das Rucksackgewicht in Abhängigkeit vom Körpergewicht berechnet. Hier sind 30 Kilogramm pro 100 Kilo Körpergewicht die Regel.
Wichtig ist aber auch, dass Sie im Hauptfach Ordnung schaffen, um schnell das Gewünschte zu finden.
Diese Tipps können Ihnen beim Packen des Bundeswehr Rucksacks helfen

  • schwere Gegenstände im Hauptfach unten einsortieren
  • Packsäcke und Packwürfel für lose Gegenstände im Hauptfach verwenden
  • leichte Gegenstände nach oben packen
  • die äußeren Taschen für wichtige Accessoires nutzen, die schnell zur Hand sein müssen
  • keine schweren Gegenstände in die äußeren Taschen packen
  • die vorgesehene Fächer für Ausrüstungsgegenstände nutzen

Achten Sie außerdem darauf, dass Sie spitze Gegenstände nach vorn richten. Andernfalls könnten sie beim Tragen unangenehm drücken.

Alternative zum Bundeswehr Rucksack

Als Alternative zum Bundeswehr Rucksack können wir Ihnen auch einen Bundeswehr Seesack empfehlen. In unserem Bundeswehr Seesack Ratgeber finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen inklusive 10 verschiedene Modelle.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten