Handkettensäge: unsere TOP 5 im Vergleich

Nils

Wer eine Handkettensäge kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 5 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Handkettensägen am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Handkettensäge: Unsere TOP 5

Platz 1: Iceberk Handkettensäge

Die Iceberk Handkettensäge kann in vielen Bereichen des Outdoors eingesetzt werden. Die Handkettensäge ist mit scharfen Sägezähnen aus Carbonstahl ausgestattet. Die Halteschlaufen sind aus strapazierfähigem Nylon. Im Lieferumfang ist eine Gürteltasche enthalten. Somit ist ein leichter Transport gewährleistet.

Vorteile
  • Sägezähne aus Carbonstahl
  • Halteschlaufen aus Nylon
  • Gürteltasche
Nachteile
  • Keine Verschleißbeschichtung

Kundenmeinungen

Rund 94% der Kunden sind mit dem Kauf der Handkettensäge zufrieden. Sie sind von der Schärfe der Sägezähne und von der Kompaktheit des Produkts überzeugt.  Die anderen 6% bemängeln die Verarbeitung und die Robustheit.


Platz 2: Skyocean Handkettensäge

Die Skyocean Handkettensäge besitzt bidirektionale Klingen auf beiden Seiten. Mit der Handkettensäge können obere und untere Bereiche perfekt geschnitten werden. Das ermöglicht die Auswahl der Seile. Im Lieferumfang ist eine Aufbewahrungstasche enthalten.

Vorteile
  • Bidirektionale Klingen
  • Auswahl an Seilen
  • Aufbewahrungstasche
Nachteile
  • Keine Verschleißbeschichtung

Kundenmeinungen

88% der Käufer sprechen ihre Zufriedenheit aus. Sie sind mit der Verarbeitung und mit der Robustheit der Handkettensäge zufrieden. Zu den negativen Bewertungen gibt es keine Kommentare.


Platz 3: Kaleas Handkettensäge

Die Kaleas Handkettensäge ist mit 41 robusten Zähnen ausgestattet. Um die Langlebigkeit der Handkettensäge zu unterstützen, ist die Säge mit einer Anti-Verschleißbeschichtung aus Hartgold ausgestattet. An beiden Enden der Kette sind Nylon-Handschlaufen zu finden, die die Griffigkeit verbessern. Um den Transport zu erleichtern, ist eine Gürteltasche im Lieferumfang enthalten.

Vorteile
  • 41 robuste Zähne
  • Anti-Verschleißbeschichtung aus Hartgold
  • Nylon-Handschlaufen
  • Gürteltasche
Nachteile

Kundenmeinungen

Rund 78% der Kunden sind mit dem Erwerb der Handkettensäge zufrieden. Die Kaleas Handkettensäge ist robust und kompakt. Die anderen Kunden beschweren sich über ein Klemmen beim Sägen und über die Verarbeitung.


Platz 4: Outdoor Survival Handkettensäge

Die Outdoor Survival Handkettensäge ist mit Kettenblättern aus Kohlenstoffstahl ausgestattet. An den Enden der Kette befinden sich bequeme Griffe, die das Greifen und Ziehen erleichtern. Für den leichten Transport ist eine praktische Tragetasche im Lieferumfang enthalten.

Vorteile
  • Kettenblättern aus Kohlenstoffstahl
  • Griffe
  • Tragetasche
Nachteile
  • Keine Verschleißbeschichtung

Kundenmeinungen

Zu diesem Artikel ist nur eine Kundenbewertung vorhanden. Der Kunde findet die Handkettensäge praktisch. Er bemängelt jedoch die Robustheit der Kettenblätter.


Platz 5: Navaris Handkettensäge

Die Navaris Handkettensäge ist aus strapazierfähigem Carbonstahl gefertigt. Die Sägezähne sind gegenläufig angeordnet, sodass sie nicht verkanten können. Um den Transport zu erleichtern ist eine Aufbwahrungstasche im Lieferumfang enthalten.

Vorteile
  • Strapazierfähiger Carbonstahl
  • Gegenläufig angeordnete Sägezähne
  • Griffe
  • Aufbewahrungstasche
Nachteile
  • Keine Verschleißbeschichtung

Kundenmeinungen

Alle Kunden sind mit dem Kauf der Handkettensäge zufrieden.


Was ist eine Handkettensäge?

Eine Handsäge kommt überwiegend bei den verschiedenen Outdoor-Aktivitäten zum Einsatz. Handkettensägen sind mit dem klassischen Sägeblatt ausgestattet, das Sie von einer motorisierten Kettensäge kennen. Das Sägeblatt ist jedoch nicht fest in ein rotierendes System eingespannt. Es liegt in loser Form ohne Spannung vor. An den beiden Enden befindet sich ein Handgriff. Sie nutzen die Handkettensäge, indem Sie diese an den beiden Handgriffen spannen. Bewegen Sie die Säge mit Muskelkraft kontinuierlich über das Material, das Sie durchtrennen möchten. Die Ergebnisse sind sehr gut, aber von der eingesetzten Muskelkraft abhängig.

Tipp: Es ist immer von Vorteil, wenn Sie die Möglichkeit haben, die Handkettensäge zusammen mit einer zweiten Person zu nutzen. Grundsätzlich ist eine alleinige Nutzung möglich. Es kostet aber ein hohes Maß an Kraftaufwand. Außerdem müssen Sie mit gespreizten Armen arbeiten, um die Kette zu spannen. Bei Modellen mit langer Kette ist es schwierig, das Sägeblatt allein zu spannen. Hier ist die Hilfe einer zweiten Person erforderlich.

Auf was Sie beim Kauf einer Handkettensäge achten sollten

Sie bekommen eine Handkettensäge im Baumarkt. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die Säge im Internet zu bestellen. Achten Sie beim Kauf auf ein hochwertiges Material und auf eine ausreichende Länge.
Als Alternative zur Handkettensäge können Sie eine klassische Motorsäge kaufen. Diese Modelle sind aber größer und schwerer. Motorsägen arbeiten mit Strom oder mit Benzin. Somit eignen sich diese Sägen für die verschiedenen Outdoor-Aktivitäten nicht.

Verwendung

Handkettensägen sind ideal für die Nutzung als kleine praktische Gartensäge. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, die unterwegs zu verwenden. Geeignet ist eine Handkettensäge auch für hohe Äste. Mit einer speziellen Wurftechnik können Sie in der Höhe arbeiten. Überwiegend kommt die Säge bei verschiedenen Outdooraktivitäten zum Einsatz. Der Vorteil liegt in dem geringen Gewicht und den kleinen Verpackungsmaßen. Sie können die Säge jederzeit mitführen.

Material

Bei hochwertigen Modellen bestehen die Kettenglieder aus Carbonstahl. Das Material ist rostfrei und nutzt auch nach häufigen Anwendungen nicht ab. Wenn Sie die Modelle der Hersteller miteinander vergleichen, sollten Sie auf Carbonstahl als Material achten. Neben seinen exzellenten Eigenschaften beim Sägen ist das Material wirklich leicht. Somit eignen sich diese Modelle für die Nutzung bei den verschiedenen Outdoor-Aktivitäten sehr gut. In der mitgelieferten Tasche ist die Handkettensäge gut verwahrt. Sie nimmt nicht viel Platz weg und überzeugt durch ein geringes Gewicht.

Gewicht

Handkettensägen zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht aus. Bei hochwertigen Modellen liegt es zwischen 150 und 300 Gramm. Das Gewicht ist durch das Material bestimmt. Besonders gut eignet sich Carbon, da dieses Material scharfkantig und fest ist, aber dennoch nur ein geringes Gewicht mitbringt. Das Gewicht ist eines der wichtigsten Kaufkriterien, wenn Sie in eine Handkettensäge investieren.

Kettenlänge

Die Kettenlänge variiert bei den einzelnen Handsägen. Nicht immer ist es von Vorteil, wenn Sie sich für den Kauf einer sehr langen Handkettensäge entscheiden. Viele Hersteller bieten ihre Modelle in verschiedenen Längen an. Folgende Längen sind bei einer Handkettensäge gängig:

  •  60 cm
  •  90 cm
  •  120 cm

Es ist von Vorteil, wenn Sie vorab wissen, wofür Sie die Handkettensäge verwenden möchten. Kurze Längen eignen sich für kleinere Äste oder Wurzeln sehr gut. Möchten Sie hingegen Baumstämme mit der Handkettensäge zertrennen, sollten Sie ein längeres Modell wählen. Beachten Sie jedoch, dass Sie für die Arbeit mit einer längeren Handkettensäge eine zweite Person benötigen. Für die Auswahl der passenden Kettenlänge ist es hilfreich, wenn Sie schon einmal mit einer Handkettensägegearbeitet haben. Vielleicht besteht die Möglichkeit, das Werkzeug vorab im Freundes- oder Bekanntenkreis einmal auszuprobieren.

Sägezähne

Die Sägezähne gehören neben der Länge zu den wichtigen Kaufkriterien für eine Handkettensäge. Achten Sie darauf, dass das verwendete Material scharfe Kanten an den Sägezähnen hervorbringt. Die Säge sollte nicht nur Holz, sondern auch andere Materialien wie Kunststoff zertrennen können. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie die Anzahl der Zähne beachten. Je mehr Zähne die Kette aufweist, desto besser ist die Sägeleistung. Eine größere Anzahl kleinerer Sägezähne ist immer besser, als wenn Sie sich für ein Modell mit wenigen großen Sägezähnen entscheiden. Die Anzahl der Sägezähne ist bei allen Handkettensägen in der Artikelbeschreibung angegeben.

Handlichkeit/ Handgriff

Handkettensägen haben einen praktischen Handgriff, der einer Schlaufe ähnelt. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, die Säge auf verschiedene Art zu führen. Sie können die Schlaufe einfach anfassen, oder Sie legen sie um das Handgelenk. So können Sie einen größeren Kraftaufwand herstellen. Der Handgriff besteht aus Leder oder aus einem widerstandsfähigen Kunststoff. Modelle aus Leder haben einen Vorteil, da sich das Material auf der Haut angenehmer anfühlt. Es kratzt nicht, und es ist rissfest. So können Sie die Säge auch mit einem größeren Kraftaufwand betreiben.

Was kosten Handkettensägen?

Die Kosten für eine Handkettensäge sind von dem verwendeten Material und von der Länge abhängig. Einfache Modelle bekommen Sie schon für einen Preis von knapp über zehn Euro. Wenn Sie in ein höherwertiges Modell investieren möchten, zahlen Sie bis zu 50 EUR.

Selbstbau der Säge als preisgünstige Alternative

Als Alternative zum Kauf können Sie eine Handkettensäge selber bauen. Sie benötigen ein Sägeblatt, das Sie einzeln in gut sortierten Baustoffhandlungen kaufen oder im Internet bestellen können. Alternativ können Sie das Sägeblatt aus einer klassischen Motorkettensäge entnehmen. An den beiden Enden befestigen Sie eine Handschlaufe. Achten Sie beim Bau darauf, dass Sie eine sichere Verbindung herstellen. Sie sollten berücksichtigen, dass Sie mit einem großen Kraftaufwand sägen.

Für was eignen sich Handkettensägen?

Handkettensägen sind wie Klappsägen ein praktisches Hilfsmittel bei allen Outdoor-Aktivitäten. Wenn Sie auf längeren Wanderungen oder Klettertouren mit der Natur leben möchten, ist es empfehlenswert, eine kleine Kettensäge mitzuführen. Sie können Wurzeln oder Baumstämme mit dieser Säge einfach und effektiv entfernen.

Handkettensäge pflegen

Hochwertige Handkettensägen benötigen keine aufwendige Pflege. Es ist jedoch empfehlenswert, wenn Sie Rückstände von Holz oder anderen Materialien aus der letzten Verwendung entfernen, bevor Sie die Säge wieder in die Tasche legen. Eventuell ist es hilfreich, die Säge von Zeit zu Zeit leicht einzuölen. Beachten Sie dabei jedoch, dass Sie die Säge mit der Hand bedienen. Um starken Verschmutzungen der Hände vorzubeugen, sollten Sie das Öl sehr sparsam verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten