Stirnlampe: Unsere Top 5 mit Kaufberatung

Wer eine Stirnlampe kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 5 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Stirnlampen am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Stirnlampe – unsere Top 5 im Vergleich

Platz 1: OLIGHT Perun 2 Stirnlampe

Die Perun 2 Stirnlampe von OLIGHT ist eine multifunktionale rechtwinklige Taschenlampe, die über eine Leuchtkraft von 2500 Lumen verfügt. Sie kann sowohl als Stirnlampe oder als Handleuchte genutzt werden. Ein Näherungssensor verringert die Helligkeit bei Hindernissen im Nahbereich.

Vorteile
  • aufladbar
  • wasserfest (IPX8)
  • Taschenclip
  • Magnetfuß
Nachteile
  • keine Ladeanzeige

Kundenmeinungen

84 % sind mit der Helligkeit, dem Preis-Leistungsverhältnis und der Wasserdichtigkeit zufrieden. 4 % sind mit der kurzen Funktionszeit der Stirnlampe unzufrieden.


Platz 2: Ledlenser H14R.2 LED Stirnlampe

Die H14R.2 LED Stirnlampe von Ledlenser ist eine Helmlampe mit bis zu 300 Metern Leuchtweite und eine Leuchtkraft von 1000 Lumen. Die aufladbare und ergonomische Kopfleuchte verfügt über vier Lichtfunktionen und punktet mit einem geringen Gewicht. Die Leuchtdauer beträgt bis zu 35 Stunden.

Vorteile
  • aufladbar
  • Vier Lichtfunktionen
  • Reflektorlinse
  • Rückleuchte
Nachteile
  • keine Ladeanzeige

Kundenmeinungen

Rund 80 % sind mit der Helligkeit sehr zufrieden. Nur 3 % bemängeln einen defekten Akku.


Platz 3: Petzl Swift RL Stirnlampe

Diese Stirnlampe ist die leistungsstärkste Kompakt-Stirnlampe aus dem Hause Petzl und verfügt über eine Leuchtkraft von 900 Lumen. Die Reactive Lightning Technologie passt die Leuchtkraft automatisch an die Umgebung an. Das zweigeteilte und reflektierende Kopfband bietet optimalen Halt.

Vorteile
  • Reactive Lightning Technologie
  • aufladbar
  • fünfstellige Anzeige des Ladezustands
Nachteile
  • nicht wasserfest

Kundenmeinungen

85 % sprechen sich aufgrund der Leuchtkraft und dem Preis-Leistungsverhältnis für den Kauf der Stirnlampe aus. Nur 1 % ist mit dem Akku nicht zufrieden.


Platz 4: Ledlenser H8R LED Stirnlampe

Die Ledlenser H8R ist eine aufladbare und ergonomische Kopfleuchte mit einer integrierten Rückleuchte. Sie verfügt über eine Leuchtkraft von 600 Lumen und eine Leuchtdauer von bis zu 120 Stunden. Die Leuchtweite beträgt 150 Meter.

Vorteile
  • aufladbar
  • Rückleuchte
  • drei Lichtfunktionen
Nachteile
  • keine Ladeanzeige

Kundenmeinungen

85 % sind aufgrund der Helligkeit und Robustheit von der Stirnlampe überzeugt. Nur 1 % bemängeln die Funktion.


Platz 5: Petzl Actik Core Stirnlampe

Die Actik Core Stirnlampe von Petzl ist eine ultraleichte und kompakte Stirnlampe mit einer Leuchtkraft von 450 Lumen. Die aufladbare Lampe verfügt über ein reflektierendes Kopfband und zwei unterschiedliche Lichtkegel. Durch ein Rotlicht wird die Dunkeladaption des Auges erhalten.

Vorteile
  • aufladbar
  • Akku enthalten
  • mehrere Leuchtstufen
  • wasserfest (IPX4)
Nachteile
  • keine Ladeanzeige

Kundenmeinungen

85 % der Käufer sind mit der Leuchtkraft der Stirnlampe sehr zufrieden. Lediglich 3 % sind mit der Qualität nicht zufrieden.


Was ist eine Stirnlampe?

Eine Stirnlampe oder auch Kopflampe genannt, kommt da zu Einsatz wo Personen nach Möglichkeit Ihre Hände freihaben wollen. Im Gegensatz zur Taschen- oder Handlampe wird diese am Kopf (in der Regel mittels Gummiband) am Kopf befestigt. Stirnlampen sollen dabei möglichst wenig Gewicht haben, besonders einfach bedienbar sein und die ihrem Zweck angemessene Lichtstärke aufweisen.

Welche Arten von Stirnlampen gibt es?

Stirnlampen lassen sich am besten über Ihre Anwendung in verschiedene Arten unterteilen. Neben den zahlreichen Modellen lässt sich die Kopflampe in folgende Kategorien einordnen:

Stirnlampen für den privaten Bereich

Hier spricht man von Lampen, welche zum Beispiel für Wanderungen, für Kinder oder auch für kleinere Arbeiten im Haus geeignet sind. Sie sind preislich gesehen im tieferen Segment, aber sind für diese Zwecke mit bis zu ca. 50 Lumen ausreichend. In der Regel sind diese Lampen auch von den möglichen Funktionen beschränkt und haben weniger Verstellmöglichkeiten.

Stirnlampen für Straßenverkehr und Sport

Diese Art Stirnlampe muss schon mehr auf dem Kasten haben. Besonders da, wo Weitsicht aus Sicherheitsgründen notwendig ist, sollten Lampen mit mindestens 100 Lumen aufwarten. Ebenfalls eine Verstellbarkeit des Lichtkegels sollte hierbei nicht fehlen. Wer auf der Straße unterwegs ist, sollte auch darauf achten, dass die Leuchte auch eine Weitsicht von mindestens 100 Metern in die Ferne achten. Auch Modifikationen wie Blinklicht oder farbiges Licht kann im Straßenverkehr nützlich sein.

Stirnlampen für die professionelle Anwendung

Licht, wenn sie es am dringendsten benötigen und das unter widrigsten Umständen. Stirnlampen sind beispielsweise für die Feuerwehr im Einsatz besonders wichtig. Der Anwender und somit auch die Lampe muss extremer Hitze widerstehen. Diese Modelle müssen vor ihrer Zulassung unter härtesten Bedingungen getestet werden. Neben der Hitzebeständigkeit ist für einige Anwendungen auch ein Explosionsschutz notwendig. Dies verhindert, dass die Stirnlampe in explosiver Atmosphäre beim Einschalten einen Funken erzeugt und somit für eine Explosion sorgt.

Was sollte bei der Verwendung von Stirnlampen beachtet werden?

Zunächst ist auf einen guten Sitz der Lampe zu achten. Ist das Band zu eng, könnte es eventuell bei längerem Tragen Kopfschmerzen verursachen. Ist das Band zu locker, kann es passieren, dass die Stirnlampe runterfällt oder verrutscht und nicht in die gewünschte Richtung leuchtet.

Informieren Sie sich im Vorfeld über die Funktionen der Lampe. Müssen Sie etwas im Nahbereich beobachten, so ist es sinnvoll, wenn die Lampe über ein Rotlicht verfügt. Eine solche Situation kann zum Beispiel das Lesen einer Karte im Dunklen sein.

Ebenfalls wichtig ist, dass sie wissen wie lange die Lichtdauer ihrer Lampe ist. Oft haben Stirnlampen hierzu eine Power-Anzeige, welche den Akku-Stand verrät. Darf es etwas mehr Hightech sein? Einige Modelle sind in der heutigen Zeit auch via App abrufbar. Der Anwender kann somit mit seinem Smartphone die Lampe steuern und auch den Akku-Stand abrufen.

Worauf sollte beim Kauf einer Stirnlampe geachtet werden?

Viele Faktoren spielen bei der Anschaffung einer Stirnlampe eine Rolle. Neben den optischen Ansprüchen und der Ästhetik sind besonders folgende Punkte in den Fokus zu nehmen:

Die Lichtstärke

Werden Sie sich im Vorfeld bewusst, für welches Vorhaben Sie die Stirnlampe einsetzen. Wie bereits eingangs erwähnt ist eine kleinere Lumen-Zahl für eine einfache Anwendung im privaten Bereich ausreichend. Geht man in den Outdoorbereich, sollten sie beispielsweise für das Joggen im Dunklen schon auf mehr Lichtstärke und eine gute Ausleuchtung setzen.

Die Leuchtweite

Diese Eigenschaft wird dann wichtig, wenn es darum geht auf die Ferne zu sehen und vor allem auch im Falle des Straßenverkehrs gesehen zu werden. In Kombination mit einer Blinkfunktion wird die eigene Sicherheit erheblich gesteigert.

Der Akku

Kennen Sie ihre Anwendung, dann müssten sie auch abschätzen können welche Betriebsdauer sie benötigen. Die Akkulaufzeit verringert sich natürlich je nach Modus. Läuft die Lampe dauerhaft auf 100 % (oder je nach Modell 110 % = Power-Modus) ist der Akku schneller leer, als wenn die Stirnlampe im Eco- oder Standard-Modus verwendet wird. Das will sagen, dass man die Lichtstärke den aktuellen Gegebenheiten anpassen sollte, um Strom zu sparen.

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten