Schusssichere Weste – unsere Empfehlungen im Vergleich

Nils

Wer eine schusssichere Weste bzw. kugelsichere Weste kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 10 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können,  haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu kugelsicheren Westen/schusssicheren Westen am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Schusssichere Weste – Unsere Empfehlungen

Platz 1: Tactical Weste von Counter Strike Spiel

Diese taktische Weste verfügt über eine abnehmbare kugelsichere Platte. Zudem ist sie mit drei Standardmagazin Taschen, einer Karte- und Taschenlampentasche und zwei weiteren Taschen ausgestattet. Alle Taschen sind abnehmbar. Die Weste kann in verschiedenen Farben und Größen bestellt werden.

Vorteile
  • verschiedene Größen und Farben
  • Abnehmbare Taschen
  • herausnehmbare Platte
  • geringes Gewicht
Nachteile
  • nicht zum Tragen unter der Kleidung geeignet

Kundenmeinungen

92% der Kunden sind sich einig: tolle Qualität und fairer Preis. Nur 4% sind unzufrieden mit dieser schusssicheren Weste.


Platz 2: Schusssichere Weste

Diese schusssichere Weste kann problemlos unter der Kleidung getragen werden. Sie schützt Sie zuverlässig vor Kugel- und Messerattacken.

Vorteile
  • unter der Kleidung tragbar
  • Messer- und Kugelschutz
  • geringes Gewicht
Nachteile
  • Keine Verstaumöglichkeiten

Kundenmeinungen

Bisher gibt es zu dieser Weste nur eine Kundenbewertung, welche jedoch sehr positiv ausfällt.


Platz 3: Kugelsichere Weste

Die kugelsichere Weste  kann ebenfalls unter der Kleidung getragen werden. Sie ist die schwerste Weste unter unseren Empfehlungen mit 3,5 kg. Die Weste verfügt über zwei Taschen für die beiden harten Schutzplatten, welche vor allem den Herz- und Bauchbereich schützen. Zudem ist diese Weste wasserdicht.

Vorteile
  • unter der Kleidung tragbar
  • Messer- und Kugelschutz
  • wasserdicht
Nachteile
  • etwas schwerer als die Vorgänger

Kundenmeinungen

Bisher liegen zu dieser Weste leider keine Kundenbewertungen vor.


Was ist eine schusssichere Weste?

Eine Schusssichere Weste – oder auch kugelsichere Weste gennannt – wird über dem Oberkörper getragen und bietet Schutz vor Angriffen mit Waffen verschiedener Art. So können Kugeln bzw. Projektile von Schusswaffen ebenso abgewehrt werden wie Messerangriffe. Die offizielle Bezeichnung lautet beschusshemmende Weste, weiterhin sind die Begriffe Flakweste oder Kevlarweste geläufig. Schusssichere Westen werden als Vorsichtsmaßnahme überwiegend beim Militär und von der Polizei als Körperschutzausrüstung getragen. In Kriegsgebieten werden die Westen auch an die Bevölkerung verteilt. Aus diesem Grund gibt es kugelsichere Westen nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. In Deutschland sind die Westen frei verkäuflich und können in verschiedenen Ausführungen gekauft werden. In Bezug auf die Qualität spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Je leichter die schusssichere Weste ist, desto höher kann die Qualität eingestuft werden.

Bereits in der Antike wussten die Menschen ihren Körper bei Nahkämpfen zu schützen. Schilde und Rüstungen wurden getragen, um Angriffe mit dem Pfeil, dem Schwert oder dem Dolch zu überleben. Die schusssichere Weste dient als moderne Weiterentwicklung der klassischen Schutzmaßnahmen, die in Zeiten, in denen Nahkämpfe zum Leben der Menschen gehörten, das Leben retten sollten. In der modernen westlichen Welt wird eine kugelsichere Weste im Alltag nicht getragen. Polizisten schützen sich bei gefährlichen Einsätzen, bei denen körperliche Übergriffe befürchtet werden, vor schwerwiegenden Folgen. Beim Militär werden Schutzwesten bei allen Kämpfen getragen. Es ist wichtig zu wissen, dass Verletzungen dennoch nicht vollkommen ausgeschlossen werden können. Die kugelsichere Weste schützt nur einen Teil des Körpers. Kopf und Hals, Arme und Beine bleiben ungeschützt. Jedoch auch die Körperteile, die sich unter der Schutzweste befinden, können von Verletzungen betroffen sein. Dennoch hat die kugelsichere Weste bereits viele Leben gerettet und sich somit in gefährlichen Situationen bewährt.

Für wen ist eine schusssichere Weste geeignet?

Die schusssichere Weste findet überall dort ihren Einsatz, wo eine Gefährdung der betreffenden Person besteht. Dies ist überwiegend bei der Polizei und bei der Bundeswehr der Fall. Aber auch Personen des öffentlichen Lebens und Mitarbeiter bei Securityfirmen tragen in bestimmten Situationen kugelsichere Westen. Sie sollten vor Kauf der Weste genau überlegen, für welchen Anlass Sie diese benötigen. Wenn keine Gefahr von Schusswaffen ausgeht, können Sie auch die Anschaffung einer Stichschutzweste überdenken.

Bundeswehr

Die schusssichere Weste ist bei der Bundeswehr bei allen Einsätzen vorgeschrieben, die eine Gefahr bergen können. Um junge Soldaten an das Tragen und die Bewegung in der schusssicheren Weste zu gewöhnen, werden die Westen auch während der Übung angelegt. In der Ausrüstung eines jeden Soldaten befindet sich als Standard eine kugelsichere Weste. Zu Beginn der Laufbahn bei der Bundeswehr wird der Umgang mit der Weste eingeübt.

Polizei

Die Vorschriften der Polizisten für die jeweiligen Einsätze regeln, wann das Tragen einer kugelsicheren Weste Bedingung ist. Darüber hinaus kann die schusssichere Weste bei der Polizei auch dann getragen werden, wenn die Beamten sich bei einem Einsatz sicherer fühlen. Rücken die Beamten zu einem Einsatz aus, bei dem gefährliche Situationen erwartet werden, legen sie ihre kugelsichere Weste an. Beispiele für diese Einsätze sind:

  • Fußballspiele
  • Volksfeste
  • Demonstrationen
  • Einsätze in Stadtvierteln mit hoher Gewaltbereitschaft
  • Verhaftung von mutmaßlichen Straftätern
  • Verfolgung von Straftätern nach einer Flucht oder einem Gefängnisausbruch

Die Handhabung und die Bewegung der kugelsicheren Weste wird während der Ausbildung eingeübt. Dies gilt auch für Verkehrspolizisten und die Kriminalpolizei, obwohl in diesen Fachbereichen schusssichere Westen nicht so häufig getragen werden.

Personen des öffentlichen Lebens

Es gibt Personen des öffentlichen Lebens, die während ihrer Arbeit, aber auch im Privatleben Übergriffen ausgesetzt sind. Dabei handelt es sich überwiegend um Politiker. Aber auch Menschenrechtler oder Personen, die eine Protestbewegung anführen, sehen sich selbst Gefährdungen ausgesetzt. Die Stich- und kugelsichere Weste wird überwiegend zu offiziellen Anlässen getragen, bei denen Gewaltbereitschaft oder Übergriffe befürchtet werden. Im privaten Bereich erfolgt das Tragen einer schusssicheren Weste deutlich seltener.

Security

Mitarbeiter der Security sind häufig verpflichtet, eine schusssichere Weste zu tragen. Dies gilt insbesondere bei Demonstrationen und öffentlichen Veranstaltungen, zu denen auch gewaltbereite Teilnehmer erwartet werden. In Fußballstadien gibt es aufgrund der hohen Gewaltbereitschaft ebenfalls Securitymitarbeiter, die während ihrer Arbeitszeit eine kugelsichere Weste tragen. Bei einigen Unternehmen gibt es diesbezüglich Vorschriften. Andere stellen ihren Mitarbeitern das Tragen der kugelsicheren Weste frei.

Privatpersonen

Dass Privatpersonen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen eine schusssichere Weste tragen, ist in Deutschland eher selten. Da die Westen frei verkäuflich sind und somit von jedermann erworben werden können, ist das Tragen jedoch möglich. Auf Demonstrationen oder in anderen Bereichen, in denen eine Gefahr zu befürchten ist, kommt es vor, dass Privatpersonen eine kugelsichere Weste anlegen.
Besonders häufig ist das Tragen von kugelsicheren Westen durch Privatpersonen in Kriegsgebieten. Hier versuchen sich die Menschen vor Schüssen und Granatsplittern zu schützen, wenn sie auf die Straße gehen. Dieser Einsatzbereich ist in Deutschland und Europa aufgrund der hohen Sicherheit eher ausgeschlossen.

Wichtig zu wissen:
Wenn Sie sich mit einer kugelsicheren Weste vor möglichen Gefahren schützen möchten, ist dies nicht verboten. Es ist jederzeit Ihre freie Entscheidung, ob Sie aus einem gegebenen Anlass eine schusssichere Weste tragen möchten.

Wie funktioniert eine schusssichere Weste?

Die Funktionsweise einer kugelsicheren Weste ist dem des antiken Schutzschildes sehr ähnlich. Unter einem festen und robusten Stoff -häufig wird Kevelar verwendet- befindet sich ein Schutz aus Metall. Dieser Schutz wehrt Angriffe mit einer spitzen Waffe, etwa einem Messer oder einem Schwert, wirkungsvoll ab. Dennoch muss der Träger Handgriffe zur Verteidigung seiner Person beherrschen, denn die kugelsichere Weste schützt nur den Oberkörper unterhalb der Schulter bis zur Hüfte. Das Metall ist sowohl in der Vorder- als auch in der Rückseite eingearbeitet. Somit ist der Träger auch vor Angriffen geschützt, die aus dem Hinterhalt erfolgen. Da Angreifer häufig wissen, dass Beamte eine schusssichere Weste tragen, erfolgen Übergriffe oftmals gezielt auf andere Körperteile. Eine Schutzhaltung und Verteidigungsmaßnahmen sind somit trotz des Tragens einer Schutzweste notwendig.

Wichtig zu wissen:
Eine Schutzweste hat ein mitunter nicht unerhebliches Gewicht. Der Träger sollte das Tragen der Weste vorab trainieren. Dies gilt vor allem für Personen, die den Umgang mit der Schutzweste nicht von Berufs wegen gelernt haben.

Aus was besteht eine schusssichere Weste?

Die kugelsichere Weste besteht aus mehreren Elementen. Die Materialien und die Prinzipien, nach denen die schusssichere Weste konstruiert sind, unterscheiden sich bei den einzelnen Herstellern. Wenn Sie den Kauf einer kugelsicheren Weste planen, haben Sie, wie bei anderen Artikeln auch, die Wahl aus verschiedenen Herstellern. Diese Produkte unterscheiden sich in ihrem Material, aber auch in ihrer Qualität. Die Verwendung der Materialien ist auch von der Schutzklasse abhängig.

Material

Die Materialen werden in hartballistische und weichballistische Komponenten eingeteilt. Eine schusssichere Weste, die überwiegend aus weichballistischen Komponenten besteht, ist in den unteren Schutzklassen angesiedelt. Eine Kombination aus hartgallischen und weichballistischen Materialien garantiert eine mittlere Schutzklasse. Kugelsichere Westen, die in hohen Schutzklassen angesiedelt sind, bestehen überwiegend aus hartballistischen Stoffen.

Folgende Materialen kommen zum Einsatz:

  • Kevelar
  • widerstandsfähige Kunststoffe
  • Metallplatten

Ziel ist es, ein eintretendes Geschoss oder einen spitzen Gegenstand abzufedern. Dies wird durch die Verwebung unterschiedlicher Stoffe miteinander erreicht. Eine Metallplatte bietet zusätzliche Sicherheit und ist den höheren Schutzklassen zuzuordnen. Diese Westen sind aber deutlich schwerer, was sich negativ auf die Trageeigenschaften auswirkt.

Aufbau der kugelsicheren Weste

Die schusssichere Weste besteht aus Material, das gute Trageeigenschaften mit einem optimalen Schutz kombiniert. Mehrere Lagen aus Fasern und Metall werden übereinander angeordnet. Neben dem Schutz des Torsos können weitere Bereiche in die Schutzwirkung einbezogen werden. Diese Zusätze werden mit dem klassischen Körper der Schutzweste verbunden. So kann der Bereich der Schultern, der Genitalien oder der Oberschenkel in den Schutz einbezogen werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass eine größtmögliche Bewegungsfreiheit erreicht wird.

Weichballistik

Schutzwesten, die ausschließlich aus weichballistischen Materialen gefertigt sind, überzeugen mit vorteilhaften Trageeigenschaften. Sie bestehen ausschließlich aus mehrfach verwebten Kunstfasern. Da keine Metalle integriert sind, sind die Westen leicht. Die Schutzwirkung bewegt sich in den unteren Schutzklassen. Sollte ein Geschoss oder ein spitzer Gegenstand eindringen, verfängt sich dieser in der stabilen Verwebung der Stoffe. Das Geschoss bleibt stecken oder es erreicht den Körper mit geringer Energie. In der Folge sind die Verletzungen nicht so schwer.

Hartballistik

Schusssichere Westen aus Hartballistik haben eine Hülle aus Kunststoff und eine eingearbeitete Metallplatte. Diese wehrt Geschosse und spitze Gegenstände zuverlässiger ab als Modelle, die ausschließlich aus Weichballistik gefertigt sind. Die Schutzwirkung ist somit höher. Der Nachteil liegt in dem höheren Gewicht. Verletzungen können auch mit diesen Schutzwesten nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Wichtig zu wissen:
Der optimale Schutz entspricht immer der höchsten Schutzklasse. Wenn nicht auszuschließen ist, dass Übergriffe mit harter Munition erfolgen könnten, sollte die beste Schutzklasse gewählt werden. Schließlich geht es darum, bei einem Übergriff das eigene Leben zu retten.

Schusssichere Weste – die Schutzklassen

Schusssichere Westen werden in vier verschiedene Schutzklassen eingeteilt. Diese werden mit den Kürzeln SK1 bis SK4 bezeichnet. Je höher die Ziffer ist, desto besser ist der Schutz, der durch die kugelsichere Weste gewährleistet ist. In den Vorschriften sind bei der Polizei und beim Militär bestimmte Schutzklassen für die Einsatzarten vorgeschrieben. Wenn Sie den Kauf einer kugelsicheren Weste aus privaten Gründen erwägen, sollten Sie eine möglichst hohe Schutzklasse wählen, um optimale Sicherheit zu bekommen.

SK1 SK2 SK3 SK4
Effektiver Schutz vor Kurzwaffen Munition  mit einem Weichkern und Stichwaffen Schutz vor Angriffen mit Munition mit einem Hartkern und Stichwaffen Schutz vor Langwaffen Munition mit Weichkern, Teilmantel oder Hohlspitz Höchster Schutz: Langwaffen Munition aus Vollkern
Wichtig zu wissen:
Die Schutzklassen orientieren sich an Normen, die für alle Hersteller gleichermaßen gelten und eingehalten werden müssen.

Wie viel wiegt eine schusssichere Weste?

Jede schusssichere Weste hat ein Gewicht, das von dem Träger auch über einen längeren Zeitraum getragen werden muss. Dies sollte beim Kauf berücksichtigt werden. Da auch eine kugelsichere Weste aus Hartballistik keinen Schutz des gesamten Körpers bietet, muss bei einem Angriff eine Verteidigungshaltung eingenommen werden. Mit einer schweren Weste könnte dies zu einem Problem werden. Polizisten und Angehörige der Bundeswehr üben das Tragen einer Schutzweste auch der höchsten Schutzklasse ein. Dies ist auch für Privatpersonen empfehlenswert. Nicht jede kugelsichere Weste ist leicht und unauffällig zu tragen. Vor allem in den höheren Schutzklassen ist da Gewicht so hoch, dass die Weste über eine längere Tragedauer hinweg deutlich spürbar ist. Schutzwesten mit einem geringeren Gewicht sind in der Anschaffung teurer. Diese Investition zahlt sich jedoch in jedem Fall aus.

Gewichtsbeispiele für schusssichere Westen

Ähnlich wie bei der Bekleidung gibt es auch beim Kauf von kugelsicheren Westen Größen. Das Gewicht ist von der Größe und der Schutzklasse abhängig. Es gibt Hersteller, die einen viel Wert auf ein geringes Gewicht legen. Andere fokussieren sich auf einen günstigen Preis. Somit kann das angegebene Gewicht nur beispielhaft formuliert werden:

  • SK1 – 2,0 bis 2,5 Kilogramm
  • SK2 – bis zu acht Kilogramm
  • SK3 – bis zu 15 Kilogramm
  • SK4 – kann 30 Kilogramm übersteigen
Tipp:
Jede schusssichere Weste sollte vor dem Kauf zur Probe getragen werden. Nur so finden Sie heraus, ob Sie sich in dem Modell gut bewegen können und ob Sie es auch über einen längeren Zeitraum tragen könnten.

Was hält eine schusssichere Weste aus?

Kugelsichere Weste EinschussDer Wert einer kugelsicheren Weste wird daran gemessen, was diese aushalten kann. Grundsätzlich wehren die widerstandsfähigen Materialien Angriffe ab, die mit einer Schusswaffe, einem Messer oder anderen spitzen Gegenständen ausgeübt werden. Auch im Nahkampf kann die schusssichere Weste einen hilfreichen Schutz bieten. So werden Faustschläge und Übergriffe mit dem Schlagstock abgewehrt, soweit sich diese gegen den Oberkörper richten. Werden Nahkämpfe erwartet, können sich Polizisten zusätzlich mit einem Helm und speziellen Knieschonern ausstatten. Die zu tragende Ausrüstung wird dadurch schwerer. Das Schutzpotenzial wird aber deutlich erhöht.

Achtung!
schusssichere Westen sind nicht in der Lage, vor Verletzungen zu schützen. Wenn sich Munition in der Schussweste verfängt, kann sie durch die hohe Geschwindigkeit, mit der auf den Körper gezielt wird, Knochenbrüche auslösen. Auch Prellungen und Stichverletzungen sind möglich. In erster Linie soll eine kugelsichere Weste Leben retten. Dies gelingt, weil die Wucht des Angriffs durch das Tragen der Weste so abgemildert wird, dass die Verletzungen in den meisten Fällen nicht tödlich sind, sondern nach einer medizinischen Behandlung heilen können.

Welche schusssichere Weste kaufen?

Der Kauf der passenden kugelsicheren Weste ist häufig eine schwierige Entscheidung. Im Vorfeld kann niemand genau sagen, ob ein Ereignis eintreten wird und welche Dimension es hat. So weiß die Polizei in der Regel nicht, ob es zu Übergriffen kommen wird und ob Waffengewalt eingesetzt wird. Schon gar nicht ist vorab bekannt, welche Waffen zur Verwendung kommen. Dies wäre für die Wahl der passenden Schutzklasse aber ganz wichtig. Wesentlich ist es, die Gefahr vorab realistisch abzuschätzen. schusssichere Westen der höchsten Schutzklasse sind nicht notwendig, wenn bekannt ist, dass es sich um eine friedliche Veranstaltung handelt wird, zu der die Polizei gerufen wird. Somit kann die Entscheidung immer nur für die nächste Veranstaltung anhand der vorliegenden Informationen getroffen werden.

Wichtig zu wissen:
Eine schusssichere Weste kann nur dann einen optimalen Schutz bieten, wenn sie in ihrer Größe und in ihrem Gewicht an die Konstitution des Trägers angepasst ist. Die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit muss auch nach dem Anlegen der Weste gewährleistet sein.

Möchten Sie für den privaten Bereich eine Schutzweste kaufen, ist es wichtig, dass diese sehr gute anliegt und eine optimale Passform hat. Nur dann werden Sie sich ausreichend bewegen können. Sie bekommen im Handel eine schusssichere Weste für den gesamten Oberkörper, die Ihnen einen optimalen Schutz bietet. Auch kugelsichere Westen für Kinder in kleineren Größen werden angeboten. Hier ist es jedoch wichtig, den Einsatz gut abzuwägen, um bei den Kindern keine unnötige Angst aufkommen zu lassen.

Kugelsichere Weste für Hunde

Spezialwesten mit kugelsicheren Eigenschaften gibt es auch für Hunde. Diese Modelle kommen bei Diensthunden und Jagdhunden zum Einsatz. Oftmals ist es bei Einsätzen notwendig, einen gut ausgebildeten Hund mitzunehmen. Wenn Übergriffe zu erwarten sind, sollten die Tiere diesen nicht schutzlos ausgeliefert sein. Das Anlegen einer Spezialweste beeinträchtigt den Hund nicht und bietet bei einem Übergriff die höchstmögliche Sicherheit.

Schusssichere Weste in Deutschland erlaubt

Vielleicht fragen Sie sich, ob das Tragen einer Schutzweste in Deutschland überhaupt gestattet ist. Es gibt Menschen, die sich entscheiden, eine kugelsichere taktische Weste sozusagen für alle Fälle zu tragen. Wenn Sie dies planen, sollten Sie sich mit dem Versammlungsgesetz auseinandersetzen. Tragen Sie eine Schutzweste der Klasse vier, können Sie für andere Menschen eine Gefahr darstellen. Somit ist das Tragen der Westen auf öffentlichen Veranstaltungen untersagt. Grundsätzlich besteht jedoch eine Erlaubnis, die Westen zum eigenen Schutz zu tragen. Daraus resultiert auch, dass Sie eine schusssichere Weste im Handel frei kaufen können.

Wichtig zu wissen:
Bedenken Sie, dass Sie mit dem Tragen einer kugelsicheren Weste im Rahmen einer Auseinandersetzung in Verdacht geraten könnten, eine vorherige Planung vorgenommen zu haben. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie bei einem Übergriff gestellt werden. Somit ist es wichtig, das Tragen der kugelsicheren Weste abzuwägen und im Zweifelsfall auch begründen zu können.

 

Weiterführende Artikel:

de.wikipedia.org/wiki/Beschusshemmende_Weste
elektroschockerkaufen.com/schusssichere-weste-material/

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten