Teleskopschlagstock: Unsere TOP 3 mit Kaufberatung

Nils

Wer einen Teleskopschlagstock kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. Dazu stellen wir Ihnen die TOP 3 Produkte in dieser Rubrik vor. Um Ihnen die Entscheidung erleichtern zu können, haben wir für Sie die Pro- und Kontraargumente der einzelnen Produkte zusammengefasst.

Zudem finden Sie einen ausführlichen Ratgeber zu Teleskopschlagstöcken am Ende des Beitrags, in dem wir auf alle anfallenden Fragen zum Thema näher eingehen.

Teleskopschlagstock: Unsere TOP 3 im Vergleich

Platz 1: AFML 3 Abschnitt Teleskop-Wanderstock

Dieser Teleskop-Wanderstock ist ein nützliches Selbstschutzwerkzeug, das sowohl von Männern als auch von Frauen aller Größe oder Figur genutzt werden kann. Er ist aus hochfestem Gummi und Metall hergestellt und hat ein Gewicht von 220g.

Vorteile
  • leicht zu tragen
  • rutschfeste Gummigriffe
  • Aufbewahrungstasche im Paket enthalten
Nachteile

Kundenmeinungen

38 % der Käufer waren mit dem Preis-Leistungsverhältnis und der leichten Bedienung zufrieden. Rund 16 % der Kunden bemängeln die Qualität des Produkts.


Platz 2: CMQXG Might Clearly Trekkingstock

Der Trekkingstock ist aus Titanstahl gefertigt und kann zum Selbstschutz verwendet werden. Er ist ergonomisch gestaltet und kann an Rucksäcken oder Gürteln befestigt werden.

Vorteile
  • zusammenklappbar
  • bequemer Griff
  • leichter Transport
Nachteile
  • keine Aufbewahrungstasche

 

Kundenmeinungen

50 % der Kunden sind mit dem Produkt sehr zufrieden. Negative Meinungen zu diesem Produkt gibt es nicht.


Platz 3: TRNT 3 Abschnitt Teleskop-Wanderstock faltbar

Dieser drei-teilige Teleskop-Wanderstock kann von Frauen und Männern genutzt werden. Er ist in zwei verschiedenen Stilen erhältlich. Das Material aus dem der Stock gefertigt wurde ist Stahl. Durch sein geringes Gewicht von 270 g kann er in einer Tasche verstaut werden oder an den Gürtel gebunden werden.

Vorteile
  • hochwertiges Material
  • bequeme, rutschfeste Gummigriffe
  • leichtes Design
Nachteile
  • keine Aufbewahrungstasche

Kundenmeinungen

Rund 56 % der Käufer sind mit dem Produkt zufrieden. Die Qualität des Produktes wird von 33 % der Kunden bemängelt.


In der heutigen unsicheren Zeit mit stetig ansteigenden Kriminalitäts-Zwischenfällen überlegt so mancher, ob er sich bewaffnen sollte, falls es einmal zu einem Ernstfall kommen sollte. Ein Schlagstock ist eine preiswerte sowie leichte und einfach zu bedienende Schlagwaffe. Und somit für viele interessant, die aufrüsten wollen. Zudem besonders Teleskopschlagstöcke jederzeit über das Internet erhältlich sind. Vor dem Kauf sollten Sie sich jedoch genau informieren, ob der Kauf legal ist und Sie in der Öffentlichkeit überhaupt einen Teleskopschlagstock mit sich führen dürfen. Denn Verstöße gegen das Teleskopschlagsock Waffengesetz können mitunter sehr teuer und sogar mit einer langen Haftstrafe geahndet werden.

Was ist ein Teleskopschlagstock?

Bei diesem Gegenstand handelt es sich um eine einfache Hieb- und Schlagwaffe zur Selbstverteidigung. Er wird in vielen Ausführungen, verschiedenen Größen und unterschiedlichen Materialien gefertigt und ist so, dank seiner Individualität und einem eventuellen Zubehör, recht vielseitig einsetzbar.

Wie funktioniert ein Teleskopschlagstock?

Im Gegensatz zu einem traditionellen Schlagsock oder Gummiknüppel, welcher volkstümlich auch Totschläger oder Stahlrute genannt wird, kann ein Teleskopschlagstock ineinander geschoben werden und verkürzt sich so auf ein Minimum, wenn er nicht benötigt wird. Um ihn auszufahren, genügt entweder, je nach Beschaffenheit, die Betätigung des Knopfes am Griffstück oder eine kurze und schnelle Schleuderbewegung. Wird diese Bewegung korrekt ausgeführt, so rasten die einzelnen Stockteile ein und ergeben eine Einheit. Das Ausfahren sollte niemals in Richtung eines anderen Menschen oder Tieres erfolgen. Je schneller und schwungvoller die Bewegung ausgeführt wird, desto fester hält der Schlagstock anschließend. Denn auch der beste Teleskopschlagstock nutzt nichts, wenn er nicht sachgemäß geöffnet werden kann.

Ein Schlagstock sollte nur im äußersten Notfall und ausschließlich zur Abwehr genutzt werden, da er schwere körperliche Schäden verursachen kann. Wann und von wem diese Waffe benutzt werden darf, regelt das deutsche Waffengesetz. Voraussetzung für die Nutzung sollte immer eine vorherige ausreichende Übung sein.

Um einen ausziehbaren Schlagstock wieder zu schließen, muss die Verklemmung der Rohrenden gelöst werden. Dazu genügt es in der Regel, mit der Spitze vorsichtig auf eine ebene feste Oberfläche zu tippen. Achten Sie darauf, dass Sie dabei die Endstücke nicht zu verkeilen. Zusätzlich sollte das Schließen nur in einer sauberen Umgebung erfolgen, damit sich Schmutzpartikel nicht in die Zwischenräume und auf Dauer die Funktionstüchtigkeit außer Kraft setzen können.

Ein Teleskopschlagstock mit Automatik erleichtert die Handhabung. Denn der Teleskopschlagstock wird oftmals einzig mittels Knopfdruck aus- beziehungsweise eingefahren.

Wann ist ein Teleskopschlagstock erlaubt?

Abwehrstöcke unterliegen hierzulande dem deutschen Waffengesetz und dürfen zwar gekauft und besessen werden, aber ohne Genehmigung nicht in der Öffentlichkeit getragen oder gar eingesetzt werden. Die Anschaffung und Nutzung auf dem eigenen Grundstück ist demnach legal, obwohl er auch hier nicht gegen andere Menschen eingesetzt werden darf. Die einzige Ausnahme ist zur Selbstverteidigung, sofern man sich in absoluter Lebensgefahr befindet. Doch das muss vor Gericht erst einmal bewiesen werden. Die Nutzung während eines simplen Einbruchs ist verboten und steht unter Strafe, sobald der Einbrecher dies zur Anzeige bringt.

Für bestimmte Berufsgruppen ist es legal, auch in der Öffentlichkeit einen Teleskopschlagstock mitzuführen. Sie sind jedoch besonders geschult im Umgang mit der Schlagwaffe. So gehört der Teleskopschlagstock bei der Polizei zur Grundausstattung. Ebenso wie bei den meisten Security Jobs beziehungsweise vergleichbaren Sicherheitskräften. Jedoch können auch private Personen einen Teleskopschlagstock kaufen, ohne eine Bestrafung fürchten zu müssen.

Das solltest du beim Kauf eines Teleskopschlagstocks beachten

Wenn Sie sich nun entschieden haben, sich einen Schlagstock zuzulegen, so ist es sinnvoll, sich vorab über die unterschiedlichen Ausführungen zu informieren. Das kann nicht nur die Kaufentscheidung vereinfachen, sondern auch dazu führen, genau das optimale Modell für seine Ansprüche zu finden. Wichtige Kaufkriterien sind unter anderem

  • das Material
  • die Größe
  • die individuellen Eigenschaften
  • die Ausstattung
  • die Qualität

Das Material

Ein Teleskopschlagstock besteht in der Regel aus Aluminium und Stahl. In manchen Fällen bestehen sie nur aus einem Metallkern und sind ummantelt. Ein weiteres Material ist Carbon, ein Werkstoff, der dank seiner Materialstruktur extrem robust und sehr haltbar ist. Zudem sind sie sehr leicht, sodass sie zusammengefahren problemlos transportiert werden können.
Seltener ist der Mini Teleskopschlagstock aus Gold. Er wird zumeist als Sammlerstück und/oder Wertanlage gekauft.

Die Größe

Ein Teleskopschlagstock ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Eine gute Länge für das Handstück ist rund 20 bis 25 cm, ausgefahren sollte ein kleiner Teleskopschlagstock rund 55 cm lang sein. Das ist eine gute Größe, um das Gerät bequem mit sich führen zu können und dennoch im Notfall als ernstzunehmende Waffe zur Selbstverteidigung zu gelten.

Die individuellen Eigenschaften

Schlagstöcke können entweder als feste oder ausziehbare Modelle gekauft werden. Die Vorteile bei den großen einteiligen Schlagstöcken ist die sofortige Nutzung. Die Waffe ist immer und zu jeder Zeit einsatzbereit.
Teleskopschlagstöcke sind kleiner und müssen vorab mit einer schwungvollen Bewegung ausgefahren werden. Rasten die Rohre nicht ein, so ist der Stock nicht zu gebrauchen. Jedoch sind sie leicht und lassen sich hervorragend zum Beispiel mittels Halterung am Gürtel tragen.

Die Ausstattung

Neben dem Holster verfügen manche Modelle auch über eine praktische Taschenlampe. Auch Elektroschocker können Bestandteil eines Schlagstocks sein, jedoch ist der Besitz in Deutschland nicht erlaubt.

Die Qualität

Bei dem Kauf eines Schlagstocks sollte auf eine [b]hochwertige Qualität[/b] geachtet werden. Bei preiswerten Artikeln aus dem Ausland, die online angeboten werden, ist dies nicht immer der Fall. Wenn Sie jedoch darauf achten, nur Produkte von Markenherstellern zu kaufen, sind Sie immer auf der sicheren Seite und werden einen Teleskopschlagstock (gehärtet oder traditionell) erhalten, der Ihnen über viele Jahre hinweg dienlich sein kann. Merke : Bester Teleskopschlagstock ist genau derjenige, welches genau zu Ihnen passt.

Alternative zu einem Teleskopschlagstock

Da ein Teleskopschlagstock für die Öffentlichkeit für die meisten Personen in Deutschland verboten sind, greifen viele zu alternativen Wahlmöglichkeiten. Der Markt boomt, wenn es um das Thema Selbstverteidigung geht, auch wenn für das Tragen mancher Artikel eine Genehmigung benötigt wird. Bevor Sie sich also eine Waffe für den Selbstschutz zulegen, sollten sie sich über die gesetzlichen Bestimmungen schlau machen.
Alternativen zu einem Teleskopschlagstock sind beispielsweise:

  • der Tonfa, ein Schlagstock mit querliegendem Griff für ein besseres Handling
  • der Elektroschocker
  • das Pfefferspray

Einige ausziehbare Gebrauchsgegenstände können neben ihrer eigentlichen Tätigkeit auch als funktionale Teleskopschlagstöcke verwendet werden. Zwei Beispiele sind der Teleskop-Wanderstab und das Teleskop-Einbeinstativ. Diese Modelle dürfen jederzeit mit in die Öffentlichkeit genommen werden, allerdings niemals in der Absicht, sie als Waffe zu verwenden.

 

Schreibe einen Kommentar

Beiträge die dir gefallen könnten